18.09.2020 - 10:35 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Gemeinschaftsunterkunft Weiden: Keine weiteren Coronafälle

Seit dem ersten Covid-19-Fall im Juni hat es in der Gemeinschaftsunterkunft in Weiden keine Neuinfizierten mehr gegeben. Die Hygienemaßnahmen wurden seitdem verschärft.

In der Gemeinschaftsunterkunft in der Kasernenstraße sind seit Juni keine Covid-19-Fälle mehr aufgetreten. Damals warnten mehrsprachige Hinweisschilder die Bewohner vor der Gefahr.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Seit dem ersten Covid-19-Fall im Juni gab es in der Gemeinschaftsunterkunft in Weiden keine Neuinfizierten mehr. Die Hygienemaßnahmen wurden verschärft.

Am 10. Juni war der erste Coronafall in einem der fünf Wohngebäude der Gemeinschaftsunterkunft (GU) in der Kasernenstraße aufgetreten. Von damals 35 getesteten Bewohnern waren 5 weitere positiv. Sofort wurden durch das Gesundheitsamt Weiden-Neustadt/WN Maßnahmen ergriffen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Soweit der Sachstandsbericht, den die Stadträte in der vergangenen Sitzung zu hören bekamen. Stadtrat Helmut Schöner (ÖDP) hatte zur Situation in der GU-Einrichtung eine Anfrage gestellt.

Für den Betrieb der Unterkunft ist die Regierung der Oberpfalz zuständig. Damals wurden Reihentests in dem betroffenen Gebäude, beim Personal und dem Sicherheitsdienst veranlasst. Soweit erforderlich hätten auch Umverteilungen stattgefunden. Die Stadt wusste von drei infizierten Bewohnern, die verlegt wurden, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren.

Auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien bei der Regierung der Oberpfalz bestätigt deren Pressesprecher Markus Roth, dass die Maßnahmen erfolgreich waren. "Die Quarantäne über die betroffenen Gebäude konnte am 1. Juli aufgehoben werden. Es kam zu keinen weiteren Ansteckungen mehr." Die Hygienemaßnahmen in den Gebäuden seien verschärft worden und würden vom eingesetzten Sicherheitsdienst kontrolliert. Auch wurde die Anzahl der Personen in den Gemeinschaftsräumen reduziert, so der Sprecher. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes sei hier, sowie im Sanitärbereich, Pflicht. Die Bewohner würden mehrsprachig über die Regeln informiert. Regelmäßige Coronatests gibt es nicht. Die würde das Gesundheitsamt anlassbezogen veranlassen, sagte Roth.

Sollten Corona-Infizierte ausquartiert werden müssen, dann gebe es Quartiere in Regensburg. "Dort bestehen verschiedene Möglichkeiten, Betroffene auch einzeln unterzubringen."

Die Gemeinschaftsunterkunft in Weiden ist aktuell mit 130 Personen zur Hälfte belegt.

Coronatests in Gemeinschaftsunterkunft

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.