07.08.2020 - 11:13 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Greenpeace Weiden setzt leuchtendes Friedenszeichen zur Erinnerung an Hiroshima

Greenpeace
von Externer BeitragProfil

In Erinnerung an den Atombombenabwurf auf die japanische Stadt Hiroshima vor 75 Jahren haben Greenpeace-Ehrenamtliche am Donnerstagabend ein Peace-Zeichen aus Hunderten Kerzen auf dem Unteren Markt aufgestellt. Damit gedachten sie der Opfer. Mit ihrer Lichtbotschaft riefen die Ehrenamtlichen auch die Bundesregierung zu atomarer Abrüstung auf: „Es ist ein moralisches und politisches Armutszeugnis, dass Deutschland noch immer an US-amerikanischen Atombomben festhält“, sagte Simon Ottenschläger von Greenpeace Weiden. Laut einer aktuellen Greenpeace-Umfrage seien 83 Prozent der Menschen in Deutschland dafür, dass die US-amerikanischen Atombomben aus Deutschland abgezogen werden.

Auf dem Fliegerhorst im rheinland-pfälzischen Büchel lagern laut Experteneinschätzungen 20 US-amerikanische Atombomben, die im Kriegsfall von deutschen Piloten in ihr Einsatzgebiet geflogen werden sollen. Ihre jeweilige Sprengkraft betrage das mindestens Zehnfache der Hiroshima-Bombe, so Ottenschläger. Greenpeace setze sich unter anderem für das friedliche Lösen von Konflikten ein.

Greenpeace Weiden
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.