24.08.2018 - 14:14 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Gutgläubigkeit eiskalt ausgenutzt

Senior durch Gewinnversprechen um fünfstelligen Betrag betrogen

von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Diese "Masche" ist bei der Polizei bekannt. Aber immer noch fallen Bürger auf sogenannte Gewinnversprechen herein. Auch dieser Betrug war von langer Hand vorbereitet. Ein Weidener verlor einen fünfstelligen Betrag.

Bereits Mitte Juli nahmen die bislang unbekannten Täter telefonisch Kontakt mit dem 80-jährigen Geschädigten auf. Man gab sich als Europäische Zentralbank aus und behauptete, dass der Senior Schulden bei einer Wettfirma hätte. Ein vermeintlicher Anwalt meldete sich in einem weiteren Telefonat. Dieser bewog den Geschädigten zur Bezahlung einer "Mindestforderung". Der Senior zahlte. Ein paar Tage später meldeten sich die Täter erneut bei ihrem Opfer. Diesmal sollte der 80-Jährige eine sechsstellige Summe gewonnen haben. Um diesen Gewinn jedoch zu erhalten, müsse er zwei Mal eine "Anzahlung" leisten. Der getäuschte Rentner überwies auch diese Forderungen. Eine dritte Forderung wurde sogar persönlich von einem bislang Unbekannten abgeholt. Dieser soll schlank, ca. 30 Jahre alt gewesen sein Hochdeutsch gesprochen haben.

Die Bank des Seniors bemerkte schließlich die ungewöhnlichen Transfers und machte ihn darauf aufmerksam, dass hier womöglich Betrüger am Werk wären, woraufhin er sich an die Polizei wandte. Der Schaden beläuft sich nun auf eine niedrige fünfstellige Summe.

Die Ermittlungen zu dem Vorfall übernahm die Kriminalpolizei Weiden. Sie fordert Personen, die solche Anrufe erhalten auf, keinerlei Zusagen zu machen und sich umgehend mit der Polizei oder mit Personen ihres Vertrauens in Verbindung zu setzen. Insbesondere wenn Zeitdruck erzeugt wird oder um Geheimhaltung gebeten wird, ist besondere Vorsicht geboten, betont die Polizei. Sie warnt die Bürger, besonders Senioren nachdrücklich davor, telefonisch Auskünfte zu den wirtschaftlichen Verhältnissen oder anderen persönlichen Daten zu geben.

Weitere Infos können unter Link: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen abgerufen werden

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.