09.01.2019 - 14:44 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Heimatring begrüßt neues Jahr

Mit einem wohlklingenden Ansingen startet der Heimatring ins neue Jahr. Und mit einer neuen CSU-Verbindungsstadträtin.

Der neue Heimatring- Vorsitzende Heiner Vierling (Mitte) dankt Chorleiterin Larissa Burgardt (links vorne) und ihren Sängerinnen und Sängern für die großartig interpretierten Lieder.
von Autor hczProfil
Die Vorsitzenden des Heimatrings Heiner Vierling und Norbert Uschald (rechts) begrüßen Stadträtin Stefanie Sperrer als neue CSU-Verbindungsstadträtin.

Das "Ansingen" des neuen Jahres beim Heimatring übernahm diesmal die Gruppe "Chorisma". Unter der Leitung von Larissa Burgardt brachten die 24 lieblichen Frauen- und 4 kräftigen Männerstimmen mit Piano-Begleitung "Heit nimm i mir a Stünderl Zeit" dar. Beifallsstürme gab es von den Delegierten der 70 Vereine für die "Petersburger Schlittenfahrt", "Gottes Reign im Jahr", das herrlich klingende "Halleluja" und den "Zauber der Nacht".

Heimatring-Vorsitzender Heiner Vierling, der erstmal seit seiner Wahl im November letzten Jahres die Versammlung leitete, bedankte sich mit einem finanziellen Zuschuss bei Monika Bartl, der Schatzmeisterin des Chors.Sodann stellte Vierling den Veranstaltungskalender für das erste Halbjahr 2019 vor. Dieser ist im Alten und im Neuen Rathaus, im Keramikmuseum, in der Regionalbibliothek, in der Volkshochschule und in der Max-Reger-Halle gratis erhältlich.

Vierling hob besonders die großen, wichtigsten Termine der Dachorganisation heraus. Die "Lustige Mitgliederversammlung" des Heimatrings findet am 12. Februar um 19 Uhr in der "Almhütte" statt. Maskenprämierung, Musik von Karl Tabert, lustige Einlagen und spektakuläre Auftritte der Narrhalla werden für eine Riesengaudi sorgen. Für 2. April kündigte der Heimatring-Vorsitzende eine Lesung zu den Literaturtagen an. Wer liest, stehe allerdings noch nicht fest, so Vierling. Am 13. April stehe mit der "Osterbrunnen-Übergabe" schon das Osterfest bevor. Um 14 Uhr werde der Brunnen auf dem Oberen Markt gesegnet.

Kulturmanagerin und Stadtarchivarin Petra Vorsatz wies auf eine "60er-Jahre-Revival-Party" hin, die am 4. März im Vereinshaus steigt. Vierling legte den Vereinsvertretern die Faschings-Veranstaltungen der Narrhalla ans Herz: den "Lumpenball" am 2. Februar in der Mehrzweckhalle, die "Weiberfaschings-Party" am 28. Februar im "Atemlos" und den großen Kinderfasching am 3. März in der Mehrzweckhalle. Jakob Beck vom "Förderverein für das THW" lud zum Preisschafkopf am 25. Januar um 20 Uhr ein.

Nachdem Stadtrat Heiner Vierling zum Vorsitzenden des Heimatrings aufgerückt war, galt es, den Posten des CSU-Verbindungsstadtrats neu zu besetzen. Beim Frühlingsfest sei sie dazu überredet worden, berichtete Stadträtin Stefanie Sperrer, die sich der Versammlung als neue Verbindungsstadträtin vorstellte. Die 41- Jährige, die durch den Stadtjugendring und die Familie (der Vater ist ebenfalls Stadtrat) zur Politik gekommen war, versprach, sich nach Kräften in den Heimatring einzubringen.

Stadträtin Stefanie Sperrer ist die neue Verbindungsstadträtin des Heimatrings zur CSU.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.