23.04.2019 - 11:44 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Hilfe für gestresste Vereine

"BLSVdirekt" für die Nordoberpfalz kommt am 2. Mai mit vier Workshops in die Max- Reger-Halle. Die Sportvereine sind eingeladen.

Ernst Werner lädt die Kreisverbände Weiden/Neustadt und Tirschenreuth zu "BLSVdirekt".
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Die Sportvereine müssen viele, oft überraschende (bürokratische) Hürden überspringen, um ihre Ziele erreichen zu können. Ständig kämpfen sie mit neuen Barrieren, die sich vor ihnen und den Mitgliedern auftürmen. Doch für die BLSV-Vereine gibt es seit Jahren eine Veranstaltungsreihe, die nicht nur mit Informationen aus erster Hand, sondern auch mit praxisnahen Tipps und Tricks aufwartet, wie die Aufgaben leichter zu meistern sind.

Am 2. Mai, ab 18.30 Uhr, lädt Kreisvorsitzender Ernst Werner die Vertreter der Vereine in den BLSV-Kreisen Weiden-Neustadt und Tirschenreuth zu "BLSVdirekt" in die Max-Reger-Halle ein. Die Veranstaltung sei ganz nah am Puls der Zeit, betont Werner, der sich besonders auf das Impulsreferat "Der BLSV -Fit für die Zukunft" durch den BLSV-Präsidenten Jörg Ammon freut.

Auf die Vereine warten vier Workshops mit den Themen Digitalisierung, Sportversicherung, Steuern und Finanzen sowie Sportstättenbau. Da die Workshops parallel stattfinden, empfiehlt es sich für Vereine, die sich für mehrere Themen interessieren, mindestens zwei Vertreter zu entsenden.

"BLSVdirekt" sei der permante Versuch, auf die Fragen und die vielen Probleme, die sich für die Sportvereine im Alltag sowie durch die neuen Gesetzgebungen stellen, schnell und fundiert Antworten zu gegen. Dadurch werde die Arbeit vor Ort unterstützt. "Gleichzeitig ist es die beste Gelegenheit, um persönliche Kontakte zu den zuständigen Vertretern im Haus des Sport in München zu erhalten" , weist Werner auf einen weiteren Vorteil der bewährten Veranstaltungsreihe hin. Und, auch Anregungen und Kritik sind willkommen.

Die kostenfreie Veranstaltung wurde auf Initiative des BLSB-Verbandesbeirates ins Leben gerufen und findet 2019 in vier Sportkreisen statt. Vertreter der Verbandsspitze um Präsident Jörg Ammon und ausgewählte Experten des BLSV stehen den Vereinen Rede und Antwort. "Etwas besseres kann unseren Vereinen nicht passieren", unterstreicht Werner, der auf eine große Resonanz aus den Sportvereinen der Region wünscht.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.