12.01.2021 - 12:32 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Insolvenz betrifft auch Adler Modemarkt in Weiden: 14 Mitarbeiter bangen

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Insgesamt 14 Frauen und Männer arbeiten im Adler Modemarkt in Weiden. Das bestätigt ein Sprecher des Konzerns. Müssen sie nun um ihren Job bangen?

Seit über zehn Jahren gibt es den Modemarkt Adler hier im E-Center in Weiden. Nun meldete die Kette Insolvenz an. 14 Mitarbeiter in Weiden müssen nun mittelfristig um ihren Arbeitsplatz fürchten.
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Dieser Satz spricht im eben eröffneten Insolvenzverfahren für die Niederlassung in Weiden: "Der Modemarkt in Weiden ist ein wichtiger Standort von Adler." Das sagt ein Sprecher der Modekette auf Anfrage von Oberpfalz-Medien. Er informiert auch darüber, dass in dem Markt im Edeka-Center Grünbauer an der Unteren Bauscherstraße insgesamt 14 Mitarbeiter beschäftigt sind. Doch was wird aus ihnen? Ihr Bangen um den Arbeitsplatz hat begonnen.

Zunächst bliebe alles wie gehabt, beschwichtigt der Sprecher: "Der Geschäftsbetrieb von Adler soll unverändert weiter betrieben werden." Entsprechend sei geplant, sämtliche Standorte in Deutschland und damit auch den in Weiden nach Beendigung des Lockdowns, bislang voraussichtlich am 31. Januar, wieder zu eröffnen. Im Rahmen der Eigenverwaltung werde der Geschäftsbetrieb der Adler AG unter Aufsicht eines Sachwalters fortgeführt. Derweil laufen hinter den Kulissen Verhandlungen – mit ungewissem Ausgang. "Zum jetzigen Zeitpunkt können keine konkreten Aussagen zu einzelnen Standorten in Deutschland getroffen werden."

Adler stellt Insolvenzantrag

Bayern

Fakt sei aber, dass ein Insolvenzplan alle gesellschaftlichen, finanziellen und operativen weiteren Maßnahmen regle, um das Unternehmen zu sanieren und laut eigenen Angaben "für die Zeit nach Corona zukunftsfähig zu machen". Ob und in welchen Umfang damit Veränderungen in der Filialstruktur einhergehen könnten, ließe sich ebenfalls noch nicht sagen. "Details zu dem für die Sanierung des Unternehmens notwendigen Insolvenzplan werden, sobald dieser definiert ist, kommuniziert", heißt es.

Schon bevor "Dez" 2010 zu E-Center-Grünbauer wurde, hat dort schon im Inneren Adler eröffnet. Insgesamt betreibt die Aktiengesellschaft an über 170 Standorten in Deutschland Filialen.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.