06.12.2019 - 13:39 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Irische Weihnacht in Weiden

Zum Beginn der Adventszeit zeigt die irische Musik- und Tanzgruppe "Danceperados" irische Volksmusik und Stepptanz. Knapp 300 Zuschauer bekommen so einen Eindruck von Weihnachten auf der grünen Insel.

von Stefan NeidlProfil

Das Musik- und Tanzensemble "Danceperados of Ireland" zeigte, dass die stille Zeit gar nicht so still sein muss. Die "Tanzwütigen" präsentierten dabei traditionelle irische Volksmusik in Kombination mit heißem Stepptanz. Sie stehen für hundertprozentige Live-Musik ohne Playback.

Bei der Gelegenheit brachte die Gruppen den knapp 300 Zuschauern in der Max-Reger-Halle auch noch irische Weihnachts- und Neujahrsbräuche bei. Für weggezogene Familienmitglieder werde eine Flasche auf das Regal gestellt – getrunken wird diese erst, wenn das "verlorene Kind" nach Hause zurückkehrt. Oft werde zu Weihnachten eine Kerze in das Fenster gestellt. Eine Tradition, die auf Maria und Josef zurückführen soll und Verirrten den Weg lotsen soll.

Der Zaunkönig stehe für das Vergangene. So sei oft ein armer Vogel aufgespießt worden, um das alte Jahr zu verabschieden. Eine grausame Tradition, die heute kaum noch praktiziert wird. Und auch die Fuchsjagd zu Neujahr ist meist durch eine gelegte Fährte mit Fuchsurin für die Hunde ersetzt worden.

Lustiger ist da schon das Neujahrsschwimmen, bei dem die Gruppe auch jedes Jahr mitmacht. Der 6. Januar gilt als Frauenweihnacht – ein Tag, an dem die Männer die Arbeiten übernehmen und die Frauen feiern oder entspannen.

Meist ging es auf der Bühne in der Max-Reger-Halle spannend und lustig zu. Doch erzählten die "Danceperados" auch Besinnliches: Das irische Mädchen Aideen schreibt ihrer Mutter einen Brief aus New York, in dem sie ihren ersten Besuch zu Weihnachten seit drei Jahren ankündigt. Tiernan bedankt sich bei seiner Mutter, dass sie ihm zu Weihachten den Heimflug von Sidney nach Dublin bezahlt. Und John verspricht seinen Eltern Weihnachtsgebäck aus Deutschland mitzubringen.

Viele der irischen Songs wie "Whiskey in the Jar" sind bekannt und das Publikum durfte mitklatschen, stampfen und rufen. Die zwei Stunden gingen schnell vorbei und hinterließen bei den Zuschauern einen bleibenden Eindruck, was Weihachten in Irland bedeutet.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.