24.11.2019 - 17:23 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Kathrein in Weiden: Traumhafter Start ins Weihnachtsgeschäft

Wahre Menschenmassen schieben am Sonntagnachmittag durch die Fußgängerzone. Weidens Händler jubeln: Das Weihnachtsgeschäft 2019 beginnt prächtig.

von Helmut KunzProfil

Der verkaufsoffene Kathreinsonntag lieferte bei mildem Herbstwetter und Glühweinverkauf nicht nur einen Vorgeschmack auf den Christkindlmarkt. Tausende Besucher schoben sich durch die verstopfte Innenstadt und stürmten die verkaufsoffenen Geschäfte. Die Händler jubelten – das Weihnachtsgeschäft 2019 lief prächtig an. Erstmals dabei war das Nordoberpfalz Center (NOC). „Unsere Geschäftsleute feiern Party heute“, hieß es aus dem zweiten Stock, wo das Center-Management untergebracht ist.

Die Besucherströme im Einkaufzentrum glichen denen am Eröffnungswochenende. Bis aus Schwandorf seien die Kunden angereist. Gegen 14.45 Uhr kam die Meldung aus dem proppenvollen NOC-Parkdeck, dass dort wegen Überfüllung erst einmal dicht gemacht werde. Gleichzeitig löste der Feueralarm aus.

Vorne im City-Center spielte der Spielmannszug Erbendorf für Kunden und Passanten. Geschäftsführer Philipp Kaufmann zeigte sich „superzufrieden“. Das Wetter spiele mit. „Das ist ein Traum.“ Die Geschäfte seien gut besucht. „Und die Leute kommen mit Tüten raus. Für mich der entscheidende Faktor.“ Natürlich freue er sich auch über jeden Besucher, der sich nur einmal orientieren wolle, besonders über jene aus dem Umland, sagte Kaufmann. „Vielleicht kommen sie ja wieder und kaufen dann ein.“

„Heute stimmen alle Faktoren“, schwärmte der stellvertretende Wöhrl-Chef Roland Kraus. „Wetter, die Leute sind gut drauf, es wird probiert und auch gekauft.“ Viele nutzten den verkaufsoffenen Sonntag schon für erste kleine Weihnachtsgeschenke. Die Krawatte unterm Christbaum sei out. „Heute schenken die Leute lieber Pullover und Sweatshirts“.

In der Fußgängerzone drängten sich die Menschen um die Stände der Fieranten. Dort wurden typische Sonntagsmarktartikel verkauft, vom Gurkenhobel bis zur Männersocke. Im Alten Rathaus gab es Kinderunterhaltung mit Basteln. Überall Krippenfiguren. Und wer sich im Freien den Bauch vollschlagen wollte, hatte an den Ständen am Macerata-Platz beste Gelegenheit dazu.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.