26.05.2019 - 23:19 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Keine Stimme für die SPD

Die AfD stürzt bei der Europawahl in Muglhof von 23,40 auf 8,6 Prozent ab. Doch auch das eher ungewöhnliche Ergebnis nützt der SPD nichts. Null Komma null steht bei ihr zu Buche. Nicht ein Muglhofer macht bei den Genossen ein Kreuz.

Die Muglhofer wählen auch gern mal extrem. Das haben sie am Sonntag wieder bei der Europawahl bewiesen, als sie der SPD keine einzige Stimme gaben. Auch die AfD wurde kräftig abgestraft.
von Volker Klitzing Kontakt Profil

In Muglhof haben die Wähler die Listen auch sonst kräftig durcheinander gewirbelt. So ist die FDP ebenfalls auf die Null gefallen, allerdings ausgehend von nur 2,13 Prozent . Die Grünen legten kräftig von 2,13 auf 8,6 Prozent zu. Und die Freien Wähler schafften am Sonntag 7,4 Prozent, nachdem sie vor fünf Jahren die Nullnummer erzielt hatten. Über allen thront in Muglhof die CSU, die ihren Stimmenanteil von 51,06 auf 63 Prozent steigern konnte.

Die Ergebnisse aus der Oberpfalz

Oberpfalz

Dort haben die Christ-Sozialen natürlich ihre absolute Hochburg, aber sie liegen auch in allen anderen Wahlbezirken und bei der Briefwahl vorn. Dabei bewegen sich die Anteile von 25,11 Prozent im Bezirk Stötznerschule I bis zu 47,11 Prozent im Katholischen Pfarrheim St. Dionysius. Abgesehen von Muglhof schneiden die Sozialdemokraten in den anderen Wahlbezirken zumindest zweistellig ab. Dabei liegen die Ergebnisse (zwischen 10,34 Prozent im Augustinus-Gymnasium und 16,97 Prozent in der Hans-Schelter-Schule) sehr viel enger zusammen als bei der CSU. Breiter gestreut sind auch die Anteile der Grünen, die in drei Fällen über 20 Prozent liegen. Spitzenreiter ist das Maria-Seltmann-Haus in der Stadtmitte mit 21,55 Prozent vor Augustinus-Gymnasium und Hammerweg III mit je 20,10 Prozent. Abgesehen von Muglhof ist die Hans-Schelter-Schule in Weiden-West mit 10,38 Prozent das Schlusslicht.

Überraschend war, dass die AfD mit 10,7 Prozent ihren Anteil nicht wesentlich steigern konnte. Sie holte auch sehr unterschiedliche Ergebnisse und kam in der Stadtmitte (Maria-Seltmann-Haus nur auf 6,9 Prozent. Dafür holte sie im Bezirk Hammerweg II 20,05 Prozent. Ihre Hochburg haben die Freien Wähler mit 7,41 Prozent ausgerechnet in Muglhof, wo sie vor fünf Jahren so wie jetzt die SPD keine einzige Stimme ergattert hatten. Sonst reichten die Ergebnisse von 2,28 (Stötznerschule I) bis 6,61 Prozent (Hammerwegschule I).

Auch die FDP kommt in Muglhof nicht zum Zug und bleibt stimmenfrei. 1,35 Prozent in der Rehbühlschule I sind aber auch nicht der Hit. Erfreulicher sieht's im Kepler-Gymnasium I mit 6,79 Prozent aus. Nur 1,03 Prozent holt "Die Linke" in der Hans-Sauer-Schule I, dafür aber 7,21 Prozent in der Albert-Schweitzer-Schule II. Schließlich muss sich die ÖDP im Augustinus-Gymnasium mit 0,94 Prozent zufrieden geben, sie kann sich dafür im Kepler-Gymnasium I über 5,35 Prozent freuen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.