12.08.2019 - 16:09 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Klein & Kunst" startet mit Chris Cacavas in die Saison

So bescheiden der Rahmen, so groß schon mal die Songs. Die Konzertreihe "Klein & Kunst" ist vertontes Understatement. Dabei geizt sie auch in der siebten Saison ab September nicht mit hoher Qualität.

Chris Cacavas eröffnet die neue "Klein & Kunst"-Saison am 19. September.
von Ralph Gammanick Kontakt Profil

Klar, bei "Spliff"-Gitarrist Bernhard "Potsch" Potschka war die Bude voll. Dass aber dem relativ unbekannten Trio "John Garner" in der vergangenen "Klein & Kunst"-Saison das gleiche Kunststück gelang, darüber wundert sich Organisator Stefan Voit noch immer. Ein Glücksgriff. Auf möglichst viele solcher Überraschungen hofft Voit auch fürs Programm 2019/2020 der Kleinkunst-Reihe, die sich unter dem Dach der Kulturbühne Weiden etabliert hat. Vielleicht durch das Duo "November Me", das – natürlich im November – kommt? Oder Singer/Songwriterin Jean Lela?

Ein großer Name steht ganz oben: Chris Cacavas eröffnet die Saison am 19. September. Cacavas war in den 80er Jahren Mitglied der US-Kultband "Green On Red", verstärkte später Steve Wynns "Dream Syndicate" – und dazwischen veröffentlichte er mit seiner eigenen Band eine Reihe von wunderbaren Americana-Alben, die im Stil von Neil Young zwischen elektrischer Wut und akustischer Elegie pendeln. "Ich war jahrelang hinter ihm her", verrät Voit. Um so größer seine Freude, dass es jetzt endlich geklappt hat.

Auch alles andere als eine Unbekannte: Diane Weigmann. Sie machte in den 90er Jahren Furore: als Frontfrau der Indie-Band "Lemonbabies". Bei "Klein & Kunst" spielt sie – wie Cacavas und die meisten anderen Künstler – solo. Bereits eine kleine Weidener Fangemeinde dürfte sich Missincat alias Caterina Barbieri erspielt haben. Die Singer/Songwriterin trat bereits im Stadtbad und in der "Sünde" auf. Und auch "Dr. Will & The Wizards" sind Stadtbad-Veteranen, zuletzt lotste Voit sie 2016 in den Neustädter Barockgarten. Dort beeindruckte im selben Jahr das Duo "Black Patti". Nun beschließt es die siebte "Klein & Kunst"-Saison mit dem neunten und letzten Konzert am 7. Mai.

Alles wie gehabt: Einmal monatlich, stets an einem Donnerstagabend, öffnet das Theaterstüberl im Untergeschoss der Max-Reger-Halle seine Pforten für die Musik-Fans. Die Qualität des Programms sei seit den Anfängen kontinuierlich gestiegen – leider im Gegensatz zu den Besucherzahlen, wie Voit einräumt. Die Konzertserie hätte mehr verdient als die im Schnitt 35 Besucher pro Auftritt. Es bräuchte halt mal eine Reihe von richtigen Überraschungen.

Klein & Kunst 2019/2020:

Das Programm

19. September: Chris Cacavas

24. Oktober: Ida Wenøe

21. November: November Me

5. Dezember: Diane Weigmann

30. Januar: Jean Lela

20. Februar: Missincat

26. März: Dr. Will & The Wizards

23. April: Liffey Looms

7. Mai: Black Patti

Karten gibt es beim NT-Ticketschalter oder unter www.nt-ticket.de.

Ex-"Lemonbaby" Diane Weigmann kommt am 5. Dezember.
Das Duo "November Me" spielt am 21. November Alternative-Pop.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.