10.07.2018 - 14:52 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Kleinen feiern ganz groß

Das Kinderbürgerfest feiert Jubiläum. Am Sonntag, 15. Juli, steigt die Sause für die Kleinen zum 25. Mal. „Wir haben alles gemacht, was geht“, zieht Ewald Zenger vom Stadtjugendring Bilanz. „Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.“

Bei den Kleinen ist das Kinderbürgerfest beliebt wie eh und je. Das freut auch die Organisatoren Ewald Zenger und Katharina Glaser vom Stadtjugendring.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

(mic) Kein Regen und nicht allzu heiß, lautet die Wunschprognose für Zenger und seine Assistentin Katharina Glaser. Dass sich das Fest zum 25. Mal jährt, wollen die Organisatoren nicht überbewerten. „Dennoch freuen wir uns, wenn das Angebot nach all den Jahren immer noch so gut ankommt“, blickt Zenger zurück.

83 Vereine und Gruppen bieten in diesem Jahr im Max-Reger-Park, in der Kurt-Schumacher-Anlage und auf dem Realschulsportplatz die unterschiedlichsten Belustigungen für den Nachwuchs an. Höhepunkt des Kinderbürgerfests wird wie im vergangenen Jahr das Entenrennen um 17.30 Uhr auf der Waldnaab sein. Dass zeitgleich das WM-Endspiel (Beginn: 17 Uhr) im Fernsehen läuft, bereitet den Veranstaltern nicht allzu großes Kopfzerbrechen. „Wir hoffen, dass die Besucher bleiben“, sagt der Stadtjugendring-Geschäftsführer.

Neben den altbewährten Angeboten wie Ponyreiten, Motorbootfahren auf der Waldnaab oder dem Schauaquarium des Fischereivereins gibt es 2018 auch Neues: Zum ersten Mal sind die TB-Tischtennisabteilung, die Franz-Grothe-Musikschule, die Gemeinschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit, die Solid-Jugend Weiden und das Tanzstudio Kathrin Goebels dabei. „Jeder, der etwas macht, ist willkommen“, betont Zenger. Es müssten nicht immer spektakuläre Sachen sein. „Bei den Kindern kommen auch ganz einfache Sachen an", weiß Zenger aus Erfahrung.

Auftakt ist der Familiengottesdienst um 10 Uhr vor dem Pavillon im Max-Reger-Park. Anschließend eröffnet Oberbürgermeister Kurt Seggewiß offiziell das Kinderbürgerfest. Zwei große Banner mit einem Übersichtsplan weisen den Besuchern den Weg. Auf den beiden Bühnen gibt es den ganzen Tag über Aufführungen mit Tanz, Musik und Akrobatik. Auch kulinarisch ist einiges geboten – zu bezahlbaren Preise, wie der der SR-Geschäftsführer betont.


Info:

Programm auf den Bühnen

Pavillon: 10 Uhr Familiengottesdienst, 11 Uhr Begrüßung, 11.15 Uhr D'Albairischen, 12 Uhr Otis & Friends, 12.30 Uhr Breakdance aus dem JuZ, 13 Uhr Tanzgruppe "Vitaminka", 13.45 Uhr Bounce-Dance-Society, 15 Uhr King-Size-Youngsters, 16 Uhr Dance Kids, 16.15 Uhr Dance Kids Bubblegum, 16.30 Uhr Tanzschule Höllriegl.

Kurt-Schumacher-Allee: 11.30 Uhr DJK-Sportakrobatik, 12 Uhr Kindergarde Narrhalla, 12.15 Uhr Jugendgarde Narrhalla, 12.30 Uhr Tanzstudio Kathrin Goebles, 13 Uhr Dance Kids, 13.15 Uhr Dance Kids Bubblegum, 14 Uhr Tanzschule Höllriegl, 14.30 Uhr Tanzgruppe "Vitaminka", 15 Uhr DJK-Sportakrobatik, 15.30 Uhr Bounce-Dance-Society, 16 Uhr Otis& Friends, 17 Uhr Kindergarde Narrhalla, 17.15 Jugendgarde Narrhalla.

Das Entenrennen um 17.30 Uhr ist der Höhepunkt des Kinderbürgerfests. Vor dem WM-Finale am Sonntag, das zeitgleich übertragen wird, haben die Organisatoren vom Stadtjugendring wenig Angst. „Wir hoffen die Leute bleiben da“, gibt sich Geschäftsführer Ewald Zenger zuversichtlich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.