28.06.2018 - 14:26 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Königstitel an der Angel

Titelkämpfe bei den Weidener Sportanglern an der vereinseigenen Kiesgrube. Sebastian Gebhardt ist weiterhin der König bei der Jugendlichen. Alle anderen müssen ihren Titel abgeben.

Der Weidener Sportanglerbund kürt die neuen Könige und siegreichen Angler (von links): Albert Iblacker, Reinhold Schrehardt (Fischerkönig 2018), Vorsitzender Reiner Wolfrath, Sebastian Gebhardt (Jugendfischerkönig), Oliver Plate, Walter Weich und Ralf König.

(exb) Das Fischerfest des Sportanglerbundes Weiden fand bei besten äußeren Bedingungen an der vereinseigenen Kiesgrube in Pressath statt. Zum offiziellen Beginn am Vormittag erschienen bereits die ersten Gäste und Mitglieder der Vereins, um sich die zubereiteten Schmankerln schmecken zu lassen.

Reißenden Absatz fanden die gegrillten Forellen und Fischpflanzerln. Am Nachmittag verwöhnte Kaffee und Kuchen die zahlreichen Besucher. Höhepunkt war die Proklamation der beiden Fischerkönige. Bei den Erwachsenen konnte Reinhold Schrehardt die neu gestaltete Königskette in Empfang nehmen und löste damit den bisherigen Fischerkönig Ralf König ab. Sebastian Gebhardt verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr und wurde Fischerkönig bei den Jugendlichen.

Am Nachmittag wurde das Castingturnier - das Zielwerfen mit der Handangel auf Zielscheiben - ausgetragen. Dort sicherte sich den Titel Walter Weich mit 270 Punkten. Als Zweitplatzierter stellte Vorsitzender Reiner Wolfrath mit 268 Punkten sein Können unter Beweis. Dritter bei den Erwachsenen wurde Hermann Pappenberger mit 238 Punkten.

Wiederum Sebastian Gebhardt gewann auch das Castingturnier bei den Jugendlichen mit 234 Punkten.

Eine besondere Ehrung erfuhr Albert Schweitzer, der für 50 Jahre Mitgliedschaft beim Sportanglerbund ausgezeichnet wurde. Im Anschluss dankte Wolfrath allen Helfern.

Albert Schweitzer (links) wird für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.