15.04.2021 - 18:31 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Kostenlose Schnelltests im NOC Weiden und im Alten Rathaus: Oberbürgermeister Jens Meyer zeigt, wie’s geht

In nur wenigen Tagen wurden in der Weidener Innenstadt zwei Schnellteststationen auf die Beine gestellt. Ein kostenloses Angebot für alle Bürger, das zum Start im Einkaufszentrum NOC gleich gut angenommen wird.

von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Der Mittwoch war eigentlich als Testlauf gedacht. Doch für die rund sieben Mitarbeiter des Weidener Labordienstleisters Synlab wurde es gleich ein arbeitsreicher Tag. Rund 150 Bürger wollten sich in der neuen Teststation im Untergeschoss des NOC einem Corona-Schnelltest unterziehen. Sehr zur Freude der Verantwortlichen, die am Donnerstag zur offiziellen Eröffnung luden.

Neben dem NOC wird es ab Samstag, 17. April, eine weitere Testmöglichkeit im Durchgang im Alten Rathaus geben (siehe Infografik). Mit beiden Stationen, die von der Stadt in Kooperation mit Synlab und dem Malteser Hilfsdienst eingerichtet wurden, wolle man die Möglichkeit für ein sicheres Einkaufen im Rahmen von Click&Meet sowie zur Kontaktaufnahme in Familie, Freizeit, Schule und Beruf schaffen, sagte Oberbürgermeister Jens Meyer.

Mehr Sicherheit für Bürger

„Wir haben im Rahmen der Quartalsgespräche zwischen Wirtschaft und Verwaltung schon länger nach möglichen Öffnungsstrategien gesucht.“ Dank der Kooperation mit NOC-Eigentümer Fondara sei es schließlich gelungen, im stationären Handel eine Teststation zu installieren. „Ein niederschwelliges Angebot, damit die Bürger mehr Sicherheit bekommen.“

Lars Sammann vom HBB-Centermanagement aus München nannte es ein „aktives Angebot an alle, denn wir brauchen Perspektiven im Handel und auch in der Gastronomie“. Auch er lobte die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten. NOC-Managerin Nicole Lämmerer, Nachfolgerin von Reinhild Holthaus, hoffte, damit einen Beitrag zur möglichst „sicheren Belebung der Innenstadt“ leisten zu können.

Auch PCR-Test möglich

Für Dr. Dr. Hans-Wolfgang Schultis gilt vor allem eins: „Testen, testen, testen – und impfen“. Für den Ärztlichen Leiter von Synlab sei die Gefahr nach wie vor groß, dass man sein Gegenüber mit dem Coronavirus infiziert. Auch Genesene und Geimpfte könnten durchaus Überträger sein. „Die vollkommene Sicherheit gibt es nicht.“ In der NOC-Teststation würden die selben Antigen-Schnelltests von Roche verwendet wie im Synlab-Testzentrum. Von der Idee der Station sei er gleich überzeugt gewesen. Auf der Fläche im Untergeschoss des Einkaufscenters könnten maximal 30 Personen in 15 Minuten durchgeschleust werden.

„Den Bürgern entstehen keine Kosten“, sagte Schultis auf Nachfrage. Die Tests rechne Synlab direkt mit dem Freistaat ab. Wer übrigens positiv getestet wird, könne gleich im Anschluss diskret in einer extra Kabine einen PCR-Test machen lassen. „Ist dieser auch positiv, ergeht Meldung ans Gesundheitsamt“, ergänzte der Arzt. Der PCR-Test sei freiwillig. Zufällig oder weil sie es im „Neuen Tag“ gelesen hatten, nutzten auch am Donnerstag einige Bürger die kostenlose Testmöglichkeit, die das Angebot der Apotheken und Hausärzte ergänzt. Überglücklich war auch eine Weidenerin, die noch am Nachmittag ihren Mann im Krankenhaus besuchen wollte. „Dort darf man ja seit dieser Woche wieder als Besucher rein, aber nur mit Test. Da bin ich gleich hierher gekommen, um mich testen zu lassen. Ich habe meinen Mann seit vier Wochen nicht gesehen.“

Öffnungszeiten erweitert

In der Schnellteststation der Malteser im Alten Rathaus wird mittlerweile Montag bis Donnerstag von 10 bis 15 Uhr und Samstag von 8 bis 13 Uhr getestet. Anmeldung in der Touristinfo gegenüber erbeten unter Telefon 0961/81-4105 (Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr).

Weiden: 7-Tage-Inzidenz bleibt über 100

Weiden in der Oberpfalz

Weiden und Kreis Neustadt/WN: Hier gibt es Schnelltests

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.