09.12.2019 - 14:42 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Küchle backen, Not bekämpfen

„Ich kann es einfach nicht ertragen, wenn Menschen in Not sind und muss dagegen etwas tun“, sagte Manda Kick beim Besuch der VdK-Kreisgeschäftsstelle in Weiden. Und getan hat sich nun auch was.

Einige Küchle bringt Manda Kick (Mitte) auch mit zum VdK.Das Wichtigste jedoch ist die Spende für alte Menschen in Not, überreicht an VdK-Kreisgeschäftsführerin Sarah Klos und Kreisvorsitzenden Josef Rewitzer.
von Siegfried BühnerProfil

Ganz besonders stört es die Mitarbeiterin aus dem Besuchercafé des Klinikums Weiden, wenn sie Altersarmut erlebt. „Ich selbst habe kein großes Vermögen, aber ich kann große Mengen Weihnachtsküchle backen, sie verkaufen und das Geld spenden.“ Genau dies hat die in Feiselbach bei Georgenberg wohnhafte Mutter von drei Töchtern auch dieses Jahr, wie schon seit acht Jahren, wieder getan. Wie viele es waren, weiß sie nicht mehr so genau. „Vielleicht 400, wahrscheinlich aber erheblich mehr“, denn gezählt habe sie diese nicht. Wochenlang war sie am Backen und verkaufte die Küchle bei allen sich bietenden Gelegenheiten. Vor allem bei Weihnachtsmärkten in der Region. Zwischenzeitlich ist so viel Geld zusammengekommen, dass Kick auf Spendentour gehen kann. Die VdK-Kreisgeschäftsstelle war die erste Station. VdK-Kreisvorsitzender Josef Rewitzer und Kreisgeschäftsführerin Sarah Klos erhielten 250 Euro, um alten Menschen zu helfen. Die Kinderkrebshilfe und die weltweit tätige Aktion "Wurzel der Liebe" sollen noch mehr bekommen, bemerkte Kick. „Ich will sehen, was mit dem Geld passiert“, formulierte Kick als Auftrag an ihre Spendenempfänger.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.