19.10.2018 - 20:44 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Medaille für couragierte Helfer

Wie die Schutzheilige Patrona Bavariae auf der Medaillen-Sonderprägung haben auch die drei "Helfer der Sturmnacht" ihre schützende Hand über eine verirrte demente Seniorin gehalten. Oberpfalz-Medien würdigen den selbstlosen Einsatz.

Geschäftsführende Verlegerin Viola Vogelsang-Reichl dankt den "Samaritern" der Sturmnacht mit einer Silbermedaille "100 Jahre Freistaat": Fabian Sparrer, Ingrid Häupl und Luca Seifert (von links).
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

"So viel Zivilcourage und persönliches Engagement muss gewürdigt werden", sagte Viola Vogelsang-Reichl, geschäftsführende Verlegerin von Oberpfalz-Medien. In einer kleinen Feierstunde im Verlagshaus überreichte sie an die drei "Helfer der Sturmnacht" je ein Exemplar der Medaillen-Sonderprägung "100 Jahre Freistaat Bayern" in Feinsilber.

Im Beisein von Chefredakteur Norbert Gottlöber, Ilona Stadler, Leitung Privatkunden, und Emrah Y. von der "EuroMint" GmbH dankte sie Ingrid Häupl, Luca Seifert und Fabian Sparrer für ihren selbstlosen Einsatz. Wie mehrfach berichtet, hatte das Trio während des Unwetters am 23. September einer dementen Seniorin geholfen, die nicht mehr ins Altenheim zurückfand. Die Hilfsaktion hat im Onetz und den sozialen Medien für viel Anteilnahme gesorgt. Anerkennung gab es auch an der FOS/BOS. "Klassenkameraden und Lehrer sprachen uns an. Die Schuldirektorin kam sogar extra zu uns in die Klasse", erzählte Luca Seifert. Die beiden 18-Jährigen machen im nächsten Jahr ihren Abschluss.

Die Medaille geben Oberpfalz-Medien in Zusammenarbeit mit der "EuroMint" GmbH in Feinsilber und Feingold heraus. Das Bochumer Unternehmen hat seit 35 Jahren Erfahrung in der Herstellung hochwertiger Kunstprägungen. Die Vorderseite ziert der Schriftzug "100 Jahre Freistaat Bayern", die Rückseite der Medaille die Patrona Bavariae, die Schutzheilige des Freistaates. "Sie haben die alte Dame beschützt und ein gutes Vorbild abgegeben", sagte Chefredakteur Gottlöber. Helfen sei ansteckend und animiere hoffentlich auch andere, nicht wegzuschauen.

Die Medaille:

Die Sonderprägung ist ab Samstag, 20. Oktober, erhältlich. Bestellungen werden in allen Geschäftsstellen von Oberpfalz-Medien entgegengenommen, ebenso über die Bestell-Hotline 0961/85-1112 oder online unter www.onetz/medaille.

Die Medaille wird in einem edlen Rahmenetui inklusive Zertifikat angeboten. Ausführung der Oberfläche: polierte Platte mit beidseitiger Reliefprägung. Die Goldmedaille kostet 949 Euro, in Feinsilber 59 Euro. Inhaber der Vorteilscard erhalten einen Preisnachlass. (shl)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.