25.07.2021 - 14:31 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Mobile Impfaktion in der Altstadt Weiden riesiger Erfolg

Die Verantwortlichen zeigen sich überrascht. Die Resonanz auf das mobile Impfangebot in der Weidener Altstadt ist außerordentlich gut. 83 Personen lassen sich am Freitag impfen, 44 sind es am Samstagabend.

Am Freitag und Samstag standen die Impfwilligen in der Altstadt Schlange, um sich mit Johnson & Johnson impfen zu lassen.
von Autor hczProfil

Nicht die Gutscheine, sondern die Unkompliziertheit der Aktion, hätten ihn bewogen, nach Weiden zu kommen und sich in der Altstadt gegen Covid-19 impfen zu lassen, sagte Jürgen Lauber. Der 52-jährige Windischeschenbacher will demnächst nach Griechenland in den Urlaub fliegen und dafür komme die Impfaktion in der Weidener Altstadt gerade recht.

Bisher sei er „zu faul, zu träge“ gewesen, gibt er zu. Hier war keine vorherige Anmeldung nötig. Und: Der Impfstoff von Johnson& Johnson, der im Rotkreuz-Impfmobil verabreicht wurde, muss nur ein Mal gegeben werden. Die Zeit bis zu seiner Reise reicht also noch, so Lauber.

83 Personen – jung und alt – ließen sich allein am Freitag von den Ärzten und Rotkreuzhelfern in der mobilen Impfstation am Unteren Markt die Spritze setzen. Am Samstagabend noch einmal eine imposante Anzahl: 44 Personen.

Hoch erfreut über diesen Erfolg zeigten sich BRK-Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer und Sebastian Seibert, der stellvertretende Leiter des Impfzentrums. BRK-Chefarzt Gerhard Wührl war „echt überrascht“ von der Resonanz auf das Angebot. Er dankte den Gastronomen, die die Idee unterstützt hatten.

Wegen des unerwartet großen Andrangs – am Freitag waren bereits um 18 Uhr, beim Start der Aktion, fast 40 Impfwillige angestanden – hatten die Verantwortlichen schnell eine zweite Anmelde- und Aufklärungsstation aufgebaut.

Gutscheine für Kaffee, Eis, Gyros und Freigetränke hatten die Betriebe Kir Royal, Tucan, Pallas, WAM No 1, Beanery, Eis +++, Edelweiß, Ristretto, Piccola Venezia, Café Frieden und die Zoiglstube „Zum Stich'n“ zur Verfügung gestellt. Die Impfaktion wird nun an mehreren Orten im Landkreis wiederholt.

Weiter niedrige Inzidenz

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.