30.12.2019 - 16:13 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Multiplex im Josefshaus" und "Kultur in der Feuerwache": Unsere Wunsch-Schlagzeilen 2020

Welche Schlagzeilen würden wir im neuen Jahr am liebsten schreiben? Hier verraten Redakteure von Oberpfalz-Medien ihre Wunsch-Titel.

Welche Schlagzeilen bringt das neue Jahr? Wir wagen Prognosen.
von Ralph Gammanick Kontakt Profil
  • Stephanie Hladik: "Multiplex-Kino im Josefshaus", "Weidener Bahnhof endlich barrierefrei"
  • Frank Werner: „Neues Linda“ und Kunstverein bleiben in der Ledererstraße – Vertrag bis 2050 verlängert"
  • Stefan Zaruba: "Erfolgreiche Aufholjagd: Lokaljournalist besiegt Winterspeck, macht Trainingsrückstand wett und gewinnt familieninternes Duell beim Nofi-Lauf"
  • Elisabeth Saller: "Weiden bekommt nun doch ein neues Kino, das nur französische Filme zeigt"
  • Thorsten Schreiber: "CSU und SPD in Eslarn setzen Nikolausdienst bis zum nächsten Wahlkampf aus"
  • Anne Wiesneth: "Neue Grundschule in Kirchenthumbach eröffnet"
  • Ralph Gammanick: „Sünde“ total: Konzerte das ganze Jahr über"
  • Beate Luber: "Hunderte Künstler und Musiker in Weiden: 3 Tage Kulturfestival in der Alten Hauptpost"
  • Stefan Voit: "Film ab, Kamera läuft und Action: Endlich wieder Kino in Weiden", "Die neue Feuerwache kommt – und die Alte Feuerwache wird zum Kulturraum, den sich die ehrenamtlich Kulturschaffenden so sehnlichst wünschen"
  • Tobias Schwarzmeier: "Weiden startet Kulturoffensive. Mit Kreativität, Budgets und Personal: Stadtrat verabschiedet großangelegtes Maßnahmenpaket"
  • Frank Stüdemann: "Gute Nachrichten für Filmfans: Neues Multiplex-Kino eröffnet"
  • Lena Schulze: "Startschuss für NEW-Baxi"
  • Manfred Hartung: "Neues Gewerbgebiet nicht im Westen: Im Zuge der interkommunalen Zusammenarbeit planen Weiden und Luhe den großen Wurf – 70 Hektar Wald gerettet"
  • Wolfgang Würth: "Neuer Job beim besten Freund: Nach Wahlniederlage wird Trump US-Botschafter in Nordkorea"
  • Marion Espach: „Nabucco“ erneut in Grafenwöhr: Marktplatz wird wieder zur Freilichtbühne"
Kommentar:

Schön wär's

Einmal im Jahr – nur einmal, ganz am Ende des Jahres! – sind sie bei uns erlaubt: absichtliche Fake-News. Nach dem Motto „Schön wär’s“ verraten uns Persönlichkeiten aus Stadt und Land, welche Nachrichten sie im neuen Jahr gerne lesen würden. Wobei sich Wunsch und Wirklichkeit leider so gut wie nie decken, wie unser Titel-TÜV für 2019 erneut zeigt. „Weniger Bürokratie in Landwirtschaft“ (Josefine Kick) gibt es ein Jahr später ebenso wenig wie die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg als „neuen Unistandort“ (Jörg Skriebeleit). Bei „Plastiktüten aus Handel verbannt“ (Stefan Pappenberger) und „Musikalischer Underground in Weiden blüht auf“ (Anna Gette) stimmt zumindest die grobe Tendenz. Völlig utopisch dagegen: „Es gibt keine Kriege mehr“ (Abdullah Ugur), „Forscher besiegen Krebs“ (Marco Wenzl) und „Trump spendet sein Vermögen Umweltschutz und wird Mönch“ (Gerald Grosser).
Eher Satire als nüchterner Realismus spricht auch aus den Wunsch-Schlagzeilen der Kollegen. War ja gleich klar, dass es 2019 aus Konzerten von „Coldplay“ am Schafferhof (Eva Hinterberger) und der „Toten Hosen“ bei den Weidener Sommerserenaden (Julia Hammer) eher nichts werden würde. Null Chance auf Verwirklichung hatten zudem unter anderem „Kostenloses Parken in der Weidener Innenstadt“ (Steffi Hladik) und „Neues Weidener Kino mit Freilichtbühne“ (Beate Luber). Übrigens: Ein Multiplex ist auch für 2020 der am häufigsten geäußerte Wunsch der Kollegen. Wenn man’s nur oft genug schreibt ...
Wobei – wie schnell Fantastereien wahr werden können, zeigt das Beispiel von Redakteur und Basketball-Funktionär Tobias Schwarzmeier. Sein Wunsch-Titel für 2019: „Neustadt bekommt neue Sporthalle“. Niemals habe er daran geglaubt, beteuert er. Doch im Oktober lautete die Schlagzeile nach einem Kreistagsbeschluss dann tatsächlich: „Lieber neue als sanierte Dreifachturnhalle“. Volle Punktzahl! Möge unser dringendster Wunsch für Sie ebenso in Erfüllung gehen: Ein gutes neues Jahr!

Ralph Gammanick

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.