20.02.2019 - 11:38 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Musik verbindet Herzen

"Heulen ist da ruhig mal angebracht", verkündet die Chorleiterin von "Singing Witt". Es sind Tränen der Freude, die sie vergießt. Mit ihr freuen sich zwölf Organisationen: Sie erhalten Spenden in Höhe von 7800 Euro aus einem CD-Verkauf.

Freude herrschte bei den Empfängern und Chorleiterin Stefanie Zühlke-Schmidt bei der Übergabe der 650 Euro Checks von Singing Witt.
von Stefan NeidlProfil

"Singing Witt" ist der Firmen-Chor der Witt Gruppe und er besteht seit 2011. Er gibt mit großem Erfolg mehrere Benefizkonzerte im Jahr. Die große Resonanz brachte die Verantwortlichen auf die Idee, eine CD auf den Markt zu bringen. 2017 war es so weit: In ein paar Stunden wurden zehn Aufnahmen eingespielt. "Normalerweise benötigt man dafür zwei bis drei Tage",verkündet Leiterin und Witt-Weiden-Geschäftsführerin Stefanie Zühlke-Schmidt stolz. Nun, knapp zwei Jahre später, verteilte der Chor den Erlös an gemeinnützige Organisationen. Die Vorschläge für die Empfänger stammten von den Mitgliedern.

Einige der Empfänger waren sichtlich gerührt - auch kleinere Vereine wurden bedacht. Vereine, die sonst nicht im Mittelpunkt des Interesses stehen. Die zwölf Empfänger durften sich über je 650 Euro freuen. Darunter war "AGUS-Angehörige um Suizid" aus Bayreuth. Elisabeth Gerner vom Verein will das Thema enttabuisieren und die Hinterbliebenen unterstützen. Zühlke-Schmidt bezeichnete den Beitrag als "Spende für das Leben".

Das Frauenhaus Weiden bietet sieben Frauen und zwölf Kindern Platz. "Jede dritte Frau ist in Deutschland von häuslicher Gewalt betroffen. Wir wollen eine Anlaufstelle für einen ersten Schritt in ein anderes Leben bieten", sagt Eniko Nagy von der Diakonie.

Markus Kett fiel das Reden vor Rührung schwer. Er vertritt die Gruppe "Hilf Jamie", dessen Schicksal ihn sehr beschäftigt. Der damals Fünfjährige aus dem Altlandkreis Waldmünchen wurde von der eigenen Mutter mit Benzin übergossen und angezündet. Trotz schwerster Verbrennungen haben ihm seine Eltern tagelang ärztliche Hilfe vorenthalten. Mit der Spende möchte Kett körperliche und seelische Therapien ermöglichen, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden.

Zühlke-Schmidt lauschte bewegt den Schilderungen der Empfänger. Mit einer Träne im Auge erklärte sie sei froh, die einzelnen Projekte unterstützen zu können. Denn letztendlich "verbindet Musik die Herzen".

Die Spendenempfänger:

Über eine Spende von je 650 Euro freuten sich: Tierheim Weiden, Psychosoziale Krebsberatung, AGUS-Angehörige um Suizid, BLLV-Kinderhilfe Namibia, Malawisches Dorf, Frauenhaus Weiden, Landesbund für Vogelschutz, "Hilf Jamie", Kinderhilfe Kakadu, Waldkindergarten Vohenstrauß, Dornrose e.V. und die Internationale Junge Orchesterakademie.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.