10.10.2018 - 10:41 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Neuer Standort für die "HuTa"

In ihrer Brotzeitdose ist Hundefutter. Ihr Spiel besteht aus Stöckchen holen. Ein "Kindergarten" für Vierbeiner hat am Rehmühlbach eine neue Heimat gefunden.

Die eigenen Vierbeiner testen schon mal. Verena Lingl auf ihrem neuen Grundstück an Autobahn und Rehmühlbach.
von Christine Ascherl Kontakt Profil
Noch viel Arbeit liegt vor Verena Lingl und ihren Helfern, bis das alte Haus "hundegerecht" umgebaut ist.

Weiden. (ca) Auf der A 93 brausen Lastwagen vorbei. "Cookie" sind sie schnauzegal. Verena Lingls Hund und der Vierbeiner einer Freundin toben über 2500 Quadratmeter Wald und Wiese, die "Frauchen" an der Autobahn gekauft hat. Noch sind sie dabei zu zweit. Spätestens Anfang 2019 kommen jede Menge Kumpels dazu. Die Betreiberin der "Dog-Care-Station" - einer Hundetagesstätte - hat endlich eine neue Bleibe gefunden. Die "HuTa" zieht um: von Altenstadt/WN an den Rehmühlbach in Weiden.

Der Standort liegt westlich der Autobahn, unweit des Hundeplatzes des Zug- und Begleithundevereins. Es handelt sich um ein Grundstück mit einem alten, kleinen Einfamilienhaus. Dieses liegt im Außenbereich. Das Haus hat Bestandsschutz, darf aber baulich nicht verändert werden. Für Verena Lingl geht das in Ordnung: "Wir werden es nur renovieren." "Nur" ist gut: Das Häuschen ist stark renovierungsbedürftig. Die 27-Jährige wird bei der Sanierung von ihrer Familie, ihrem Freund und den "Hunde-Eltern" sehr unterstützt. "Ohne würde das nicht gehen. Wir machen alles in Eigenleistung." Das ehemalige Wohnzimmer im Erdgeschoss wird zum Aufenthaltsraum für Hunde: Hier sind Liegeflächen geplant, dazu ein Pelletsofen. Eine Küche wird eingebaut, zur rein menschlichen Nutzung. Ein weiterer Raum wird als Lager für Hundedecken und Futter dienen. "In meinem Kopf habe ich schon, wie es aussehen wird." Auch die Pläne für das Außengelände stehen: Verena Lingl will Hürden, Spielmöglichkeiten und Ruheplätze schaffen - wie in Altenstadt/WN auch, "nur jetzt fest installierte, robuste, schöne Sachen".

Für ihren Standplatz in Altenstadt/ an der B 22 war ihr vor zwei Jahren die Genehmigung verweigert worden. Seither suchte die Weidenerin geradezu verzweifelt nach einer Alternative. Diese scheiterten oft an zu nahen Nachbarn. Auch am Rehmühlbach gibt es ein Nachbarhaus. Aber diese Nachbarn sind Verena Lingl von Beginn an freundlich begegnet. "Sie haben mich sogar in Altenstadt besucht und sich alles angesehen." Und die Betreiberin beruhigt: "Es ist nicht so, dass unsere Hunde andauernd bellen." 15 bis 20 Schützlinge zählt die "HuTa" aktuell. Geöffnet ist tagsüber an Wochentagen.

Die Tagesstätte für Vierbeiner wird so gut angenommen, dass Verena Lingl inzwischen zwei 450-Euro-Kräfte beschäftigt. Vor fünf Jahren hat sie ihren Arbeitsplatz als Zahntechnikerin aufgegeben und sich selbstständig gemacht. Seither betreut sie täglich von morgens bis zum späten Nachmittag die Lieblinge berufstätiger Hundehalter. Bereut? "Keinen einzigen Moment."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.