17.05.2019 - 09:24 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Nofi 2019: Eine Region ist auf den Beinen

Für den Nofi 2019 sind aktuell 7902 Teilnehmer gemeldet. Dabei ist gefühlt jeder Berufsstand vertreten: von der Hebamme bis zur Zoigl-Wirtin. Die OTH geht mit acht Professoren an den Start, darunter Chefin Prof. Dr. Andrea Klug.

Das sind sechs von fast 8000 gemeldeten Nofi-Läufern: Diese Verkehrspolizisten aus Weiden, Team „Cobra 11“, werden auf die gewohnten PS verzichten und stattdessen am 29. Mai die Laufschuhe schnüren.
von Christine Ascherl Kontakt Profil
Auf dem Weg zum Triple. Im letzten Jahr holten die Loew-Läufer den Pokal für die teilnehmerstärkste Firma. Dieses Jahr sind "Dr. Loew Soziale Dienstleistungen" mit 362 Läufern gemeldet.

"Froh und glücklich" ist Norbert Tannhäuser, einer der Organisatoren neben Martin Neuhaus (beide Kliniken Nordoberpfalz AG) und Ilona Stadler (Oberpfalz-Medien) über die Anmeldezahlen. 7902 Nennungen liegen aktuell vor, dazu rund 50 Anfragen für Nachmeldungen. Bis zuletzt bei der Startnummernausgabe können sich noch Teilnehmer zum Rennen registrieren lassen. Zum Vergleich: 2018 waren 8600 gemeldet, 5900 passierten letztlich das Ziel. Das Nofi-Rekordjahr war 2016, als von 8733 gemeldeten Läufern stolze 7487 die Ziellinie querten.

Unter den Startern sind alle erdenklichen Berufsstände vertreten: von der Mitterteicher Zoigl-Wirtin Gisela Hartwichbis zu Pfarrer Hans-Martin Meuß von der evangelischen Gemeinde St. Michael in Weiden, von Hotelier Daniel Pufke ("Stadtkrug") bis Mathias Rosenmüller, Chef des Wasserwirtschaftsamtes. Hedwig Arnolddürfte die einzige Hebamme unter den fast 8000 Startern sein. Im Kreis der Kolleginnen wirbt sie für 2020: "Und ich habe schon eine halbe Zusage." Die Eschenbacherin ist klassische Hobby-Läuferin, beim Nofi ist sie zum dritten Mal dabei. Die fast acht Kilometer entsprechen ihrer üblichen Laufdistanz.

Fast 100 Polizisten gehen auf die Strecke: aus Bärnau und Waidhaus, Kemnath, Neustadt, Waldsassen und Weiden.Der Weidener InspektionsleiterKlaus Müller läuft mit, dessen Inspektion die größte Polizei-Mannschaft stellt und zugleich den Nofi aus polizeilicher Sicht organisiert. 45 Beamte sind dienstlich im Einsatz, die zum größten Teil der Operative Ergänzungsdienst Weiden und Amberg stellt. Dazu kommt das Rote Kreuz, Feuerwehr und THW. Insgesamt sorgen rund 185 Kräfte für die Sicherheit. Witzig: Unter dem Anmeldenamen "Cobra 11" verbergen sich 17 Angehörige der Verkehrspolizei. Leiter Werner Ochantel: "Wir werden nicht ganz so schnell unterwegs sein wie auf der Autobahn."

Dr. Loew Soziale Dienstleistungen sind mit der Rekordzahl von 362 Startern angemeldet. Gefolgt von den Kliniken Nordoberpfalz AG mit 250 und der Witron Logistik und Informatik GmbH aus Parkstein mit 182 Meldungen. In den "Top Ten" folgen die OTH Amberg-Weiden (151), Witt-Gruppe (108), Scherdel Gruppe (102), Bäckerei Brunner (100), Siemens Healthineers Kemnath (100), BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau (89) und Kennametal (80).

Die Riesenmannschaft von Loew kann in diesem Jahr das Triple festmachen. Zum dritten Mal könnte das Unternehmen mit Stammsitz in Wernberg den Pokal für die stärkste Mannschaft nach Hause holen. Die Teilnehmer kommen aus der ganzen Region: von Niederwinkling in Niederbayern bis hinauf nach Bayreuth Loew Soziale Dienstleistungen betreibt Einrichtungen für Behinderte, psychisch Kranke, Jugendliche und Senioren. Der Lauf habe sich zum jährlichen Fixpunkt etabliert, auf den "sich alle freuen", sagt Werkstattleiter Florian Dotzler. Der Nofi vereint auch alle: Es nehmen Betreute ebenso teil wie Mitglieder der Familie Loew, etwa Dr. Fritz Loew, ehemaliger Direktor und Vorsitzender des Sportvereins "Loew aktiv". Die verhältnismäßig lange Strecke von gut 7,7 Kilometern schreckt die Loew-Läufer nicht: "Man wächst mit seinen Aufgaben", sagt Dotzler. Und: "Weiden ist flach. Das ist ein Vorteil."

Witron, der Logistik-Riese aus Parkstein, stellt das womöglich internationalste Team. Nach Auskunft von PersonalchefTheo Zeitlersind Mitarbeiter aus Frankreich, den USA, Spanien, Tschechien, Serbien, Griechenland, Kroatien, England, dem Iran und Afghanistan am Start: "Multikulti." Witron ist seit Beginn vor zehn Jahren dabei. Traditionell wird auch eine firmeninterne After-Run-Party gefeiert, diesmal eine Woche nach dem Lauf. Denn auch die Witron-Mannschaft will die Nofi-Fete mit "Highline" nicht verpassen.

Vorjahressieger Maximilian Zeus ist für das "Salzhaus Altenstadt/WN" am Start, ebenso der VorjahreszweiteAndreas Hechtfür die Polizeiinspektion Weiden, der Dritte Daniel Michl(Artilleriebataillon 131) und Vierter Angelo Spörl(Hamm). Für das Team der Weidener Bundeswehr ist auch der neue Kommandeur, Oberstleutnant Sven Zickmantel, am Start. Bürgermeister mischen sich unter das Laufvolk, etwa Reiner Gäbl (Eslarn) undTanja Schiffmann(Parkstein).

Etliche Schulen sind mit von der Partie: von Albert-Schweitzer-Schule bis Zottbachschule Pleystein. Die meisten Anmeldungen gingen von der Sophie-Scholl-Realschule Weiden ein (74), gefolgt vom Stiftland-Gymnasium (52) und dem Kepler-Gymnasium (50) aus Weiden. Unter anderem schnüren die Rektorinnen Heike Merther (Grundschule Neustadt/WN) und Tanja Willax-Nickl (Rehbühlschule Weiden) die Turnschuhe.

Hypochonder dürften sich wohl fühlen. Für jedes Wehwehchen wäre der passende Mediziner am Start, allein acht Zahnarzt-Praxen sind gemeldet, HNO, Chirurgen, Frauenärzte, Urologen und Allgemeinmediziner. Dazu kommt fast ein Dutzend Physiotherapie-Praxen.

Kurzinfo Nofi 2019:

Nachmeldungen möglich

Startschuss ist um 18.30 Uhr am neuen Festplatz in Weiden (Weiden-Nord), Siegerehrung gegen 20 Uhr. Streckenlänge 7,8 Kilometer. Bei der Party nach dem Lauf im Festzelt spielt die Band „Highline“. Die Organisatoren appellieren, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen oder Parkplätze weiträumig suchen, ein frühes Anfahren aufgrund der Verkehrssituation sei ratsam. Nachmeldungen (20 Euro) sind bei der Startnummernausgabe noch möglich (Dienstag, 28. Mai, 18 bis 20 Uhr bei Oberpfalz-Medien, Weigelstraße 16, Weiden oder Mittwoch, 29. Mai, 16 bis 18 Uhr direkt beim Start.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.