11.05.2022 - 15:24 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Notfall-Taschen für aus der Ukraine geflüchtete Frauen übergeben

Wenn Frauen aus der Ukraine fliehen, denken sie zuerst an ihre Kinder und nicht an sich selbst. Deshalb entschied sich Malgorzata Seidel, die seit vielen Jahren im Klinikum arbeitet, geflüchteten Frauen zu helfen.

Malgorzata Seidel (oben, Dritte von rechts) organisierte Pakete mit dringendstem Bedarf für die Flüchtlingsfrauen. Mit im Bild: Arkadii Voloshin (links) und Waldemar Hock (rechts) vom Verein "Neue Zeiten".
von Autor hczProfil

„Frauen für Frauen“ heißt eine Aktion, die in Polen gestartet wurde. Die von dort stammende Deutsche Malgorzata Seidel fand über Whatsapp und Facebook Kolleginnen, Gleichgesinnte und Helfer und konnte nun in den Räumen von „Neue Zeiten“ die ersten 14 Taschen und Pakete an ukrainische Flüchtlings- Frauen übergeben. Darin befinden sich Hygieneartikel, das Notwendigste an Kosmetik, ein Paar Flip- Flops, Slips und mehr, was eine Frau dringend braucht.

Waldemar Hock und Arkadii Voloshin, die Vorsitzenden des Integrationsvereins „Neue Zeiten“ für russisch-sprachige Bürger, berichteten, gleich zu Beginn der Ukraine- Krise eine Hilfsfahrt mit einem Bus in die Ukraine organisiert zu haben. Hock: „Wir leisten Erste Hilfe“. Die Fracht: Sachen, die vom Bauhof und von „Neue Zeiten“ gesammelt worden waren. Eine weitere Hilfsfahrt stehe an. Malgorzata Seidel ist unter der Telefonnummer 0173/7194370 zu erreichen.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.