08.12.2019 - 13:37 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Parapluie" unter musikalischem Dauerbeschuss

Am Nikolausabend gibt's das volle Paket Rock'n'Roll: Die "Downlookers" erobern die "Live Stage" im Sturm.

Zum Wäscheschrubben blieb am Freitag keine Zeit. Alexandra Adam, Ramona Zimmermann und Bruno Hammer (von links) spielten im Turbo-Takt.
von Helmut KunzProfil

Im „Parapluie“ verstummte am Freitag jede Diskussion um den Kulturgehalt dieser Stadt. Was die „Downlookers“ auf der "Live Stage" präsentierten, war der Wahnsinn. Die Rockband, die in den Sechzigern in der Stockerhut von den Brüdern Barthl und Heiner Pöhnl gegründet wurde, lieferte am Nikolausabend einen Cover-Kraftakt, der die Leute von den Hockern riss. Wem dieser Rhythmus nicht in die Beine fuhr, war selber schuld.

Die Spielart der Band ist im Vergleich zu früher funkiger und pfiffiger geworden. Einen Riesenanteil daran hatten die beiden Frontmädels, die Gospel- und Musical-erfahrene Alexandra Adam und die stimmgewaltige Ramona Zimmermann. Mal mit Waschbrett, mal mit Rassel. Besonders aber stach der Leadgitarrist Bruno Hammer heraus. An den Drums saß Jan Gresser. Charlie Hilgarth zupfte den Bass. Die Band war wegen Barthl Pöhnls Erkrankung anders besetzt.

Vorübergehend war die Bude so rappeldicht, dass die Gäste beim Reingehen automatisch vor der Bühne landeten und entweder abtanzen oder sich kurzzeitig im Vorzimmer anstellen mussten. Unter den Besuchern: Hans „Wyman“ Zitzmann, der unter Applaus zwei Gastauftritte absolvierte. Einmal mit seiner Bluesharp und bei „Suzie Q“ als Sänger. Zu diesem Zeitpunkt war die Stimmung längst auf dem Siedepunkt.

Kein Wunder bei dem Material, das die Combo permanent ins Publikum schleuderte. Der Saal stand unter musikalischem Dauerbeschuss. Die Rock-’n’-Roll-Begeisterten hörten die Songs, die sie liebten: „Proud Mary“ in der Ike & Tina Turner-Version, „Zombie“ von den Cranberries, „Hit the Road, Jack“ von Ray Charles. Oder „Venus“ von Shocking Blue, „I shot the Sheriff“ von Eric Clapton und Elvis Presleys „Hound Dog“.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.