23.11.2018 - 17:15 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Pionier des Handballs: Roland Franz wird 90

Der Weidener Handballsport hat ihm viel zu verdanken und viele Bauten in der Region tragen seine Handschrift. Architekt Roland Franz feiert am Sonntag seinen 90. Geburtstag.

Roland Franz wird am Sonntag 90 Jahre.
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

Wenn seine sieben Enkelkinder sagen "Opa, du brauchst das doch gar nicht mehr", dann muss Roland Franz schmunzeln. "Brauchen" tut er in seinem Alter wirklich nicht mehr viel. Keinesfalls verzichten möchte er aber auf seine vielen Freunde. Die menschlichen Begegnungen und Kontakte sind es, die den früheren Architekten sein Leben lang begleitet und bereichert haben. Dementsprechend zahlreich werden an diesem Wochenende die Gratulanten erscheinen. Am Sonntag wird Roland Franz 90 Jahre alt. Gefeiert wird mit rund 100 Gästen bereits am Vorabend im Vereinsheim "Almrausch".

Seine Freundschaften pflegt der diskussionsfreudige und charmante Senior besonders bei seinen Stammtischen, und das schon zum Teil seit über 50 Jahren. Sein "geliebtes Hennerloch" gibt es leider nicht mehr, doch fand die Stammtischrunde mittlerweile Aufnahme in der Gaststätte Naber. Zum Sonntags-Frühschoppen geht´s nach Letzau und vor allem im Sommer ist der Biergarten am "Postkeller" Treffpunkt.

Seine Handschrift als Architekt trägt so manches Bauwerk in Weiden und der Region. Als Beispiele seien hier das Heilpädagogische Zentrum Irchenrieth, das Hotel "Am Hofgarten" in Neustadt, das Verwaltungsgebäude der Firma Bauscher und die Wohnanlagen in der Leuchtenberger und Leimberger Straße in Weiden genannt. "Es ist schön, wenn man positive Spuren hinterlassen kann", blickt Franz zufrieden auf seine Arbeiten in 50 Berufsjahren.

Jede Menge Spuren finden sich auch auf sportlicher Ebene. Den gebürtigen Ostpreußen, den es 1945 nach Weiden verschlug, engagierte sich zunächst bei der SpVgg und später im Turnerbund. 1985 gründete Roland Franz den Handballclub Weiden, dessen Ehrenvorsitzender er heute ist. In weit über 1600 Spielen verhalf er dem Ballsport in Weiden zu vielen Erfolgen, die auch der Bayerische Handball-Verband mit Auszeichnungen honorierte. Da passt es, dass Franz auf Geschenke zu seinem Geburtstag verzichtet und stattdessen um Spenden für die Jugendarbeit des HC Weiden bittet. Am Wochenende nun freuen er und seine Lebensgefährtin sich auf eine schöne Feier. Mit dabei sind auch seine vier Kindern und natürlich die Enkelkinder. "Es ist schön, wenn das Haus voll ist".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.