09.08.2018 - 15:42 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Polizeiball gerettet

Wolfgang Bayerl und Mario Schieder übernehmen Regie

von Christine Ascherl Kontakt Profil

(ca) "Wir sind die Neuen." Wolfgang Bayerl und Mario Schieder organisieren den Galaabend der Weidener Polizei am 27. Oktober (20 Uhr) in der Max-Reger-Halle. Dabei sind beide gar keine Tänzer. Aber: "Wir können den Polizeiball doch nicht sterben lassen." Das mangelnde Tanztalent ist nicht weiter schlimm: Der Abend soll für alle Besucher ein interessanter Abend sein, ob tanzend oder nicht, jung und alt.

Die beiden Polizisten der Inspektion Weiden retten den Ball, der durch ihr Engagement zum 27. Mal stattfinden kann. Der Polizeiball stand zuletzt auf der Kippe: Der langjährige Organisator Karlheinz Krist hatte sich eigentlich schon vor zwei Jahren in den Ruhestand verabschiedet und sprang schon 2017 nur interimsmäßig ein. Ein "Kind der ersten Stunde" ist Sieglinde Scharnagl, die das neue Organisationsteam weiterhin unterstützt. Über sie läuft auch diesmal wieder der Kartenvorverkauf.

Bayerl und Schieder wollen die Gelegenheit nutzen, ein neues Konzept aufzulegen. "Wir wollen den Ball etwas verjüngen, auch ein jüngeres Publikum ansprechen." Der Plan geht auf: Aus den Dienststellen haben sich schon etliche junge Kolleginnen und Kollegen mit Karten eingedeckt. "Stand heute haben wir eine Auslastung von 50 Prozent allein durch interne Anmeldungen." Das Stammpublikum soll dabei natürlich auch nicht vergrault werden: "Wir wollen alle an einen Tisch bringen."

Die "MFL Bigband", eine 18 Mann starke Show- und Bigband, hat bei Bayerns größtem Polizeiball in Nürnberg schon bewiesen, dass sie es drauf hat. Weiterhin tritt Magier Markus Billner auf, ein Polizeikollege aus Nürnberg. Er bietet Zauberkunst im Stil der "Ehrlich Brothers" und ist schon vor gut zehntausend Zuschauern aufgetreten. Und noch ein Coup ist Bayerl und Schieder gelungen: Die zwei größten Tanzschulen Weidens - Vezard und Höllriegl - gestalten die Tanzeinlagen gemeinsam. Die Schwestern Claudia Höllriegl und Sylvia Vezard hatten zur Vorversprechung in die Polizeiinspektion schon viel versprechende Ideen.

In der erweiterten Verwandtschaft von Polizeihauptmeister Schieder fand sich schließlich noch eine Moderatorin, die nicht auf den Mund gefallen ist: Marion Schieder, bekannt aus dem Wiesn-Report, "Schlachthof" und von Antenne Bayern, führt durch den Abend. Auch künftig wollen die Organisatoren auf diese Elemente setzen: regionale Höhepunkte setzen, möglicherweise sogar aus den eigenen Reihen. Das geht schon beim Empfang los: Weidener Polizistinnen begleiten die Gäste zu ihren Tischen. Charmanter dürfte man in Weiden nicht abgeführt werden können.

Tickets zu je 20 Euro gibt es bei Sieglinde Scharnagl, PI Weiden, Max-Planck-Straße 7, 0961/401-502. Veranstalter ist die Gewerkschaft der Polizei, Kreisgruppe Weiden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.