19.02.2020 - 14:42 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Realschülerinnen spenden für Reittherapiezentrum

Zur Abholung der 750 Euro-Spende kommt das Team des Reittherapiezentrums Oberpfalz mit zwei Pferden bei den Schülerinnen an die Sophie-Scholl-Realschule vorbei.
von Autor rdoProfil

Mädchen und Pferde sind oft die besten Freunde. Darum keimte in den Schülerinnen der Schülermitverwaltung an der Sophie-Scholl-Realschule die Idee, einen Teil des Erlöses aus dem Kuchenverkauf verschiedener Veranstaltungen und besonders die Einnahmen aus dem Wintermarkt an das „Reittherapiezentrum Oberpfalz“ zu spenden.

Reittherapieleiterin Katja Süß kam extra von der Rennerhöhe aus mit zwei von ihren Pferden an die Schule marschiert. Es wurde ein aufregendes Ereignis für die Schülerinnen, die Pferde zu streicheln. Mit dabei FOS-Praktikantin Naomi Schuster und Hannah Bergmann als Bundesfreiwilligendienstleistende und Anna-Lena Ostendorf als ehemalige FSJ-Mitarbeiterin.

Katja Süß stellte den Mädchen ihren Beruf als Reitpädagogin und Ausbilderin im Reitsport für Menschen mit Behinderung mit ihren Pferden vor. Die Tätigkeit umfasst heilpädagogische Förderung mit dem Medium Pferd im Rahmen der ambulanten Jugendhilfe als eine pädagogische-psychologische Maßnahme. Die Hippotherapie unterstützt den Bewegungsapparat, beispielsweise bei Multiple Sklerose, Schlaganfall oder Querschnittslähmung. Die Pferde sind handsam sowie einfühlsam und ermöglichen auch das sportliche Reiten für Menschen mit Körperbehinderung.

Die Reitlehrerin dankte den Schülerinnen für die 750-Euro-Spende. Sie möchte davon das Material für eine Rollstuhlrampe zum Aufstieg für das Pferd verwenden. Die Aktion unterstützten die Vertrauenslehrerinnen Katharina Ahl und Karolin Datzmann.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.