17.07.2018 - 16:37 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Regi" und VHS marschieren gemeinsam

Einigkeit macht stark. Nach diesem Motto wollen die Volkshochschule Weiden-Neustadt und die Regionalbibliothek künftig verstärkt zusammenarbeiten.

Die Volkshochschule Weiden-Neustadt befindet sich auch räumlich nahe bei der Regionalbibliothek. Beste Voraussetzungen also für eine enge Zusammenarbeit.
von Jutta Porsche Kontakt Profil

(ps) Die beiden Weidener Einrichtungen verfolgen damit einen Weg, den ihre Dachorganisationen - der Bayerische Bibliotheksverband und der Bayerische Volkshochschulverband - bereits seit einigen Jahren empfehlen. Die Landesverbände raten zu einer intensiven Zusammenarbeit vor Ort. In Weiden planen VHS und "Regi" deshalb nun eine Kooperationsvereinbarung.

Vorgestellt wird die Vereinbarung, die zunächst für drei Jahre - vom 1. September 2018 bis 31. August 2021 - gelten soll, am Donnerstag, 19. Juli, in der Sitzung des Kultur- und Tourismusbeirats. Die Arbeit beider Institutionen überschneidet sich in vielen Punkten, zeigt der Vorlagebericht der Verwaltung auf: Als bürgernahe Kompetenzzentren für Bildung, Information, Kultur und lebenslanges Lernen sind beide in den Bereichen Informationsweitergabe, Wissensvermittlung und Weiterbildung aktiv.

Dabei setzen sie allerdings unterschiedliche Schwerpunkte: Bibliotheken stellen ihren Nutzern ein breites Medien- und Informationsangebot zur Verfügung. Zum Programm der Volkshochschulen gehört ein umfassendes Weiterbildungsangebot. Zusammen ergibt das ein flächendeckendes, qualifiziertes und sozial verträgliches Angebot für die Bildung aller Bürger, so das Fazit der Verantwortlichen.

Ziel der angestrebten Kooperation ist es, die Schnittstellen in diesen Aufgabenbereichen künftig noch enger zu verzahnen. Durch die Abstimmung der Programme, aber auch durch gemeinsame Veranstaltungen oder Kursangebote, wie zum Beispiel "Wie nutze ich den eBook-Reader?"

Gerade in den Bereichen Integration, Sprach- und Leseförderung, Lern- und Bildungsberatung, Grundbildung und Medienkompetenz können sich die Angebote von "Regi" und VHS gegenseitig gut ergänzen, sind die Verantwortlichen überzeugt. Jetzt kommt es nur noch darauf an, dass der Kulturbeirat am Donnerstag seinen Segen zu der geplanten Kooperation gibt.



Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.