03.03.2019 - 14:27 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Von Renaissance bis internationaler Chormusik

Erstmals hat sich "CHORisma" an einem Benefizkonzert der Reihe "Musik und Text" beteiligt. Den Erlös erhält der Arbeitskreis Asyl. Auch ansonsten fällt die Jahresbilanz positiv aus.

Auszeichnungen für langjährige Mitglieder gibt es bei der Chorgemeinschaft "CHORisma".
von Helmut KunzProfil

Im 30. Jahr seines Bestehens hat der Weidener Chor Neuland betreten. Wie Vorsitzende Monika Bartl bei der Jahreshauptversammlung auf dem Spargelhof Brunner in Neubau erklärte, beteiligte sich der Chor an der Seite von Ronja Künkler erstmals an einem Benefizkonzert im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Musik und Text". Dabei habe man mit der Liedermacherin 700 Euro für den Arbeitskreis Asyl eingesungen.

Am Volkstrauertag werde es ein weiteres Benefizkonzert geben, mit Reinhold Maß und Johannes Seiler, alias "Duo Lobkowitz". im Gemeindezentrum Kreuz Christi. Als Neumitglieder wurden Gabi Stehbach und Kirsten Michl präsentiert. "Wir freuen uns über jedes Mitglied, das unseren Chor mit seiner Stimme verstärken möchte", so Bartl.

Hervorgegangen aus dem Weidener Volksliederchor sei "CHORisma" längst ein fester Bestandteil im kulturellen Leben der Stadt und darüber hinaus. Der Chor stehe für außergewöhnliche Vielfalt. "Unser Literaturbogen spannt sich von der Renaissance bis zur modernen Chormusik. Vom Volkslied bis zur Sakralmusik. Von Gospel bis Filmmelodie."

Derzeit zähle der Verein 81 Mitglieder. 33 davon aktiv. Bartl betonte: "Besonders freut mich, dass einige unserer Mitglieder auch gelegentlich ihre Instrumente auspacken und den Chor bei Auftritten begleiten." Erwähnung fanden besonders Gitarristin Carina Poggenburg und Annette Sirikwa (Cajon). Dank galt Winfried Bühner und Angelika Lingl für die Moderation. Den Erfolg verdanke "CHORisma" vor allem aber seiner geduldigen, humorvollen und kompetenten Chorleiterin Larissa Burgardt, die seit nunmehr fünf Jahren am Pult den Taktstock schwinge. Ursula Jaik kümmere sich um das Notenmaterial. Geprobt werde im Chorraum der Hammerwegschule.

Die Höhepunkte 2018 waren: Gestaltung der Johannisfeier des Oberpfälzer Waldvereins (OKV) an der Dekan-Pfeiffer-Ruhe. "Melodien zwischen Himmel und Erde"-Konzert im Maria-Seltmann-Haus. Konzert im St.-Michaels-Zentrum. Adventskonzert in der Kapelle des Rotkreuz-Altenheims. Waldweihnacht des OKV vor der Strobelhütte. Ausblick für 2019: Am 21. Juli Beteiligung am Chorfest "Weiden singt". 21. September: Auftritt beim "Tag der Heimat".

Für 30-jährige Treue wurden Doris Stalinski, Christine Wach, Michaela Deak, Stefan Bartl-Schöls und Hannelore Dumler geehrt. Für 25 Jahre Ursula Jaik und Sabine Schnurrer. Für 15 Jahre Wolfgang Enslein, Helga Brunner, Brigitte Baierl und Irene Lang.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.