08.10.2018 - 17:22 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Röhrenden" BMW gestoppt

Die Umbauten an seinem BMW kommen einen 20-jährigen Weidener teuer zu stehen. Dieser war bereits vergangene Woche in eine Verkehrskontrolle der Polizei geraten. Die Beamten hörten das Auto schon von weitem.

Symbolbild
von Stephanie Hladik Kontakt Profil

(shl) Als sie das Auto näher unter die Lupe nahmen stellten sie fest, dass der junge Mann die originalen Endrohre abgeflext und gegen handelsübliche leere Metallrohre ersetzt hatte. Ein Umbau, welcher nicht nur deutliches "Röhren" des Fahrzeugs verursacht, sondern zudem auch noch verboten ist. Durch solche Maßnahmen, so die Polizei, werde nicht nur das Geräuschverhalten des Fahrzeugs deutlich erhöht. Es werden auch die Abgaswerte in die Höhen getrieben. Der Autoschrauber verlor mit sofortiger Wirkung die Betriebserlaubnis für sein Auto und musste es nach Hause in die Garage bringen. Ihn erwartet zudem ein saftiges Bußgeld. Zudem muss der junge Mann seinen Pkw wieder in den Originalzustand versetzen und beim TÜV vorfahren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp