20.07.2020 - 10:44 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Rotzlöffel": Der erste Kracher auf der Weidener "Eventwiesn"

Die "Eventwiesn" erlebt mit der Partyband "Rotzlöffel" einen gelungenen Auftakt. Mehr als 200 Besucher dürfen das Konzert allerdings nicht miterleben.

von Helmut KunzProfil

Die "Eventwiesn" erlebte mit der Partyband "Rotzlöffel" einen gelungenen Auftakt. Ex-Oberbürgermeister Kurt Seggewiß saß höchstpersönlich neben den FriSec-Sicherheitsleuten am Einlass und kontrollierte, dass sich die 200 zugelassenen Besucher alle auch tatsächlich in die Corona-Liste eintragen ließen. Der Eintritt war frei. Und für die Band wurde zwecks Sammlung eine leuchtende Kiste durchs Publikum geschoben. Wegen der dunklen Wolken habe man gezittert, begrüßte Schwimmvereinsvorsitzende Ilona Forster die Gäste. Doch das Wetter passte. Für den reibungslosen Ablauf sorgte "Der Partyplaner", Andreas Dippl. Er hatte die Sause organisiert. "So etwas hat es hier im Schätzlerbad noch nie gegeben", gratulierte Oberbürgermeister Jens Meyer. "Top-Bands aus der Region. Echte Kracher." Nach den Reden wurde die Geduld des Publikums allerdings auf eine harte Probe gestellt. Die "Rotzlöffel" präsentierten auf der LED-Wand zunächst unzählige Clips in eigener Person. Die Burschen entpuppten sich dann auch in Wirklichkeit als frohgemute "Rotzlöffel" die tüchtig auf die Pauke hauen. Im Gepäck kultige Bierzeltmusik: "Fensterln gehen", "Freunde fürs Leben", "Rockzipfel boarischer", auch ein bisschen Gabalier, Rock und Pop.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Artikel:

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.