02.08.2020 - 11:22 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Serie "Alles für die Katz": Auf der Suche nach der bösesten Katze

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Fünf Katzen leben bei unserem Autor Bernhard Czichon und seiner Familie in Weiden. Da ist immer was los. Besonders wenn eine neue einzieht. Gern auch mal die "Böseste", wie der Katzenliebhaber in der Serie "Alles für die Katz" berichtet.

Familienzuwachs aus dem Tierheim: Viele Katzen suchen ein Zuhause.
von Autor hczProfil

Nachdem eine meiner Katzen (altersbedingt) gestorben war und ich viele Tränen geweint hatte, ging ich ins Tierheim. Die Leiterin kennt mich gut, also durfte ich in den Katzenzwinger, um mich umzusehen. Ich sagte: „Gib mir die 'greißlichste' und 'böseste' Katze, die ihr habt. Eine, die kein anderer nimmt.“

„Die da hinten“, sagte die Tierheimchefin, „die geht zu niemandem. Die ist scheu. Die kratzt und beißt. Außerdem hat sie bloß ein Auge.“ Ich bückte mich tief und streckte dem Tier die geöffnete flache Hand entgegen. Noch einmal warnte mich die Heimleiterin: „Vorsicht!“

Da legte "Minnie", wie ich sie nannte, ihr Köpfchen in meine Hand und schnurrte. Später strich sie mir um die Beine. Und da wusste ich: „Das ist meine Katze!“

Sie blieb immer ein wenig Außenseiter. Aber: Niemals hat mich "Minnie" gebissen oder gekratzt. Sie lebte viele Jahre bei uns.

Aufregung mit kleinen Tigern

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.