25.09.2020 - 14:35 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Soldaten legen Eid in Ostmarkkaserne ab

36 freiwillig Wehrdienstleistende und angehende Zeitsoldaten legten am Freitag zusammen mit 35 Offiziersanwärtern der Panzertruppe ihren Diensteid beziehungsweise ihr „Feierliches Gelöbnis“ in der Ostmark-Kaserne ab.

71 junge Panzerschützen und ihre Ausbilder legen ihr Gelöbnis ab.
von Autor hczProfil

Ihr "feierliches Gelöbnis" legten am Freitag Soldaten der 5. Kompanie des Panzerbataillons 104 ab. Sie gelobten, „der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des Deutschen Volkes tapfer zu verteidigen“. Es war das zweite Gelöbnis der 5. Kompanie des Panzerbataillons 104 aus Pfreimd. Zu „normalen Zeiten“ hätte das „Feierliche Gelöbnis“ zusammen mit den Eltern der Rekruten, umrahmt vom Heeresmusikkorps, in Pfreimd stattgefunden, stellte Oberstleutnant Christian Märkl, der stellvertretende Kommandeur des Panzerbataillons 104, fest. Aber unter „Covid-19-Bedingungen“ sei dies, nach einer „besonderen“ Grundausbildung, nicht anders möglich.

Zum ersten Mal nach 15 Jahren hatte die Grundausbildung der Offiziersanwärter wieder in den Verbänden stattgefunden. Unter den Panzersoldaten waren auch sechs weibliche Rekruten. Es gratulierten auch der stellvertretende Brigadekommandeur der Panzerbrigade 12, Oberst Klaus-Peter Berger, Kompaniechef Major Olaf Niederdräing und Spieß Oberstabsfeldwebel Tobias Knop.

Rekrutensprecher Jannik-Olaf Dankert erinnerte an die Ausbildungsinhalte, die in Oberviechtach und Weiden vermittelt worden waren. Einen ersten Ausbildungsabschnitt hätten die jungen Panzerschützen mit Power-Point-Präsentationen und E-Mails hinter sich bringen müssen. Nach der „E-Learning“-Phase habe eine dreiwöchige Zeit in Weiden ohne Wochenendfreizeit gefolgt. Danach, nach einer Woche zuhause, sei die Grundausbildung vier Wochen lang vervollständigt worden. Bei dem straffen Zeitplan sei ihm selbst die praktische Ausbildung leichter gefallen, berichtete Dankert. Der 19-jährige Offiziersanwärter aus Schwerin hat sich für 13 Jahre verpflichtet.

Zuwachs für Pfreimder Panzerbataillon

Weiden in der Oberpfalz
Rekrutensprecher Jannik-Olaf Dankert.
Feierliches Gelöbnis vor der Truppenfahne.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.