20.11.2019 - 12:33 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Stadtverband trifft sich künftig alle zwei Monate

Der Stadtverband für Leibesübungen (SfL) halbiert seinen Versammlungsturnus. Vorausgegangen waren Anträge von Schützengesellschaften und Sportvereinen.

Die Auszählung von (von links) Kassier Otto Janner, Beisitzer Hans Forster, Präsident Reinhard Meier, Vizepräsidentin Andrea Glaubitz sowie Beisitzerin Jaqueline Roy zeigt, dass die Versammlungen im Stadtverband für Leibesübungen alle zwei Monate stattfinden sollen.
von Autor rdoProfil

Bei einer Vorabstimmung lehnten die Delegierten die bisherigen monatlichen Treffen ab. Diskussionen über berufliche und familiäre Anspannungen von Vereinsvertretern in Zeiten des demografischen Wandels mit neuen Medien sowie die dünne SfL-Nachrichtenlage waren Gesichtspunkte für die Änderungswünsche zu den Stadtverbandstreffen. Bis zum Jahresende will Andra Glaubitz als Internetbeauftragte die SfL-Seite online stellen. DJK-Vorsitzender Reinhold Wildenauer verkündete gute Zuwächse im DJK-Jugendbereich 2019 bei 74 Übungsleitern und Trainern.

Präsident Reinhard Meier erläuterte zwei Varianten: entweder trifft sich der Stadtverband in den ungeraden Monate (sechs Versammlungen) und zu einer freiwilligen Weihnachtssitzung oder nur noch zu vier Monatsversammlungen im Kalenderjahr. Die Mitglieder votierten schließlich für die auch vom SfL-Vorstand befürwortete Terminierung auf die ungeraden Monate plus einer Weihnachtssitzung mit 42 Stimmen. 33 Mitglieder stimmten für vierteljährliche Treffen.

Das Ergebnis kommt nun in der Jahreshauptversammlung im März 2020 zur Abstimmung. Nach der Eintragung im Registergericht greift der neue Rhythmus. Satzungsänderungen wurden vorgestellt, die im Frühjahr verabschiedet werden. Bis dahin bleibt der Monatsrhythmus noch erhalten, erläuterte Präsident Meier.

„Vergünstigungen von 30 Sponsoren stehen für Inhaber von Ehrenamtskarten zur Verfügung“, verkündete Sabine Birner. Die Eintragungspflicht im Transparenzregister besteht nach dem Geldwäschegesetz und für Vereine können Jahresgebühren anfallen. Die Aufbewahrungsfristen für steuerliche Unterlagen beträgt zehn Jahre und für Handels- und Geschäftsbriefe sechs Jahre für Vereine, wies Präsident Meier die Delegierten hin.

Da einigen Delegierten der Hintergrund der SfL-Versammlungen nicht so ganz geläufig war, erläuterte Christian Meiler vom Sportbüro der Stadt, dass es in Weiden eine Sportfördersatzung gebe. Sport- und Schützenvereine gehören gesellschaftlich zur Stadt. Sind sie bei Versammlungen anwesend, werden sie laut SfL-Satzung bezuschusst. Die Stadt sehe auch als Privileg für die Vereine, Sporthallen nur gegen eine geringe Duschgebühr zur Verfügung stellen. Es werde niemand gezwungen, an den Versammlungen teilzunehmen, stellte Meiler klar.

Vorschläge für die 50. Sportlerehrung werden bis 15. Dezember im Sportbüro erwartet. Meiler sucht ebenso Bilder aus 50 Jahren Sportgeschichte der Stadt (E-Mail an christian.meiler[at]weiden[dot]de). Die Sportlerehrung ist am 21. Februar 2020.

Die Praxis der Bekanntgabe der Geburtstage von Delegierten soll unverändert beibehalten werden. Die SG Alpenrose, Rehbühl und Hubertus richteten die Stadtmeisterschaften im Sportschießen aus. Die TG Neunkirchen erhielt den Zuschlag zur Austragung der Offenen Tennisstadtmeisterschaft vom 4. bis 6. September 2020 für Erwachsene. Die Weihnachtssitzung findet mit Partnern im Bauhof mit Bewirtung durch die Stadt Weiden am 17. Dezember um 19 Uhr statt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.