Supermarktangestellte in Weiden verfolgt Messerdieb

Weiden in der Oberpfalz
01.08.2022 - 14:47 Uhr

Der Aufmerksamkeit einer Verkäuferin in einem Supermarkt in Weiden ist es zu verdanken, dass ein Dieb schnell gefasst werden konnte. Der Mann war zuvor gleich zwei Mal in dem Geschäft aufgetaucht.

Ein Mann klaut mehrere Messer und macht sich davon.

Nicht unbeobachtet blieb der Diebstahl, den ein älterer Mann am Samstag gegen 16 Uhr in einem Supermarkt in der Frauenrichter Straße beging. Wie die Polizei auf Anfrage von Oberpfalz-Medien mitteilte, nahm der Mann aus einem Aktionsständer mehrere Messer an sich, was eine Angestellte bemerkte. Anschließend verließ er den Laden, die Frau verlor ihn jedoch aus den Augen. Rund 20 Minuten später kam der Mann wieder zum Supermarkt zurück. Die Verkäuferin erkannte ihn wieder und sprach ihn auf den vorangegangenen Vorfall an.

Daraufhin verließ der Mann den Laden wieder und flüchtete zu seiner nahe gelegenen Wohnadresse. Die Angestellte verfolgte ihn bis dorthin. Die hinzugerufenen Polizeistreifen brachten mittlerweile in Erfahrung, um wen es sich bei dem Mann handelt. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass er im Besitz einer waffenrechtlichen Erlaubnis ist.

Als der vermeintliche Dieb nach Klingeln die Wohnungstür öffnete, wurde er aufgefordert die Wohnung bzw. das Haus zu verlassen und in den Hof "dirigiert", heißt es weiter. Dort wurde er nach gefährlichen Gegenständen durchsucht. Die Durchsuchung verlief negativ.

Die Tochter des Mannes übergab den Polizisten mehrere originalverpackte Messer und Scheren, die sich in der Wohnung des Mannes befanden. Sie dürften laut Polizei aus dem selben Laden stammen. Belege über den Kauf der Messer und der Scheren konnte der Mann nicht vorweisen. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 1400 Euro. Der Mann wurde vor Ort wieder entlassen, gegen ihn wird nun wegen des Diebstahls mit Waffen ermittelt.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.