01.09.2021 - 12:35 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Tagessstätte Oase feiert große Aktion für Toleranz

Was ansonsten mit Ansprachen und kaltem Büfett gefeiert worden wäre, wird in Corona-Zeiten zur Kampagne gegen Rassismus, Ausgrenzung und Menschenfeindlichkeit. Die Tagessstätte Oase in Weiden begeht so ihr 25-jähriges Jubiläum.

Praktikantin Joleen Opitz vom Oase-Team testet schon einmal die Selfie-Wand mit Spiegelschrift, die bei den Life-Events aufgestellt sein wird.
von Siegfried BühnerProfil

Seit 1996 gibt es in Weiden die Tagesstätte Oase für psychisch erkrankte Menschen. Anstelle einer Jubiläumsfeier wollen die Verantwortlichen der Oase sich mit dem dreiteiligen Projekt „We are all just human beings“ an die Öffentlichkeit wenden.

„Toleranz und Inklusion brauchen nicht nur unsere Besucher, sondern auch die gesamte Gesellschaft“, fordert Tagesstätten-Leiterin Ursula Hösl. Vorrangig angesprochen und zum Mitmachen aufgefordert werden vor allem Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre. „Deshalb spielen die sozialen Medien in unseren Aktionen eine große Rolle“, erläutert die Sozialpädagogin. "Vor allem soll es eine Aktion für Toleranz, Inklusion und gegen Rassismus, Ausgrenzung und Menschenfeindlichkeit werden.“ Drei Programm-Teile werden dazu bis Dezember diesen Jahres angeboten.

Fotobox gegen Rassismus

Am Freitag, 3. September, und am Dienstag, 14. September, finden in der Fußgängerzone am Alten Rathaus in Weiden zwei „Life-Events“ statt. Passanten und Teilnehmer können sich dort vor einer beidseitig bedruckten Messewand mittels Fotobox fotografieren lassen. Auch Tafeln mit Aussagen gegen Rassismus und Intoleranz können dabei eingesetzt werden. Mit Zustimmung der Teilnehmer werden die Bilder online zur Verfügung gestellt sowie bei Instagram gepostet. Auf der Rückseite der Messewand gibt es die Möglichkeit, sich vor dem in Spiegelschrift abgebildeten Aktionsmotto selbst zu fotografieren.

„Wir hoffen, dass möglichst viele junge Menschen so ein Zeichen für die Ziele unseres Projekts setzen“, sagt Projektkoordinatorin und Sprecherin des Oase-Teams, Katharina Meyer. Den ersten 30 Teilnehmern wird ein Gutschein für ein Eis überreicht. Außerdem werden Beatmungsmasken für Erste-Hilfe-Notfälle ausgegeben.

Bereits seit dem 1. August gibt es im Jubiläumsprogramm den Instagram-Account „wearealljusthumanbeings“. Schon 30 Einzelbeiträge wurden bisher dort eingestellt. Darunter befinden sich auch Stellungnahmen und Videos unter anderem von bekannten Politikern zum Thema Inklusion und Ausgrenzung oder von jungen Menschen, die über ihre Erkrankung berichten. Der Instagram-Kanal soll auch über die Projektlaufzeit hinaus erhalten bleiben.

Interkulturelle Woche

Den dritten Projektbereich bildet die Aufstellung von Großflächenplakaten mit den Projektthemen an zentralen Stellen in der Stadt. Auch vor diesen Plakaten können Selfies gemacht werden. Außerdem werden großflächig die Bilder aus den Life-Events gezeigt. Auch an der von der Stadt Weiden im Herbst geplanten interkulturellen Woche wollen sich die Projektorganisatoren beteiligen. Die Idee für die Gesamtaktion hatte eine Besucherin der Tagesstätte in Weiden entwickelt. Kooperationspartner des Jubiläumsprogramms sind das Aktionsbündnis "Weiden ist bunt" sowie die Beratungsstelle für seelische Gesundheit der Caritas in Weiden. Gefördert wird die Aktion vom Bundesprogramm Demokratie Leben.

Die Oase stellt ihre neuen Räume vor

Weiden in der Oberpfalz
Hintergrund:

Das ist die Tagesstätte "Oase"

  • eröffnet am 4. November 1996 als eine von zahlreichen anderen Einrichtungen des Sozialteams Sozialtherapeutisches Zentrum (STZ) Nordoberpfalz; Kostenträger ist weit überwiegend der Bezirk Oberpfalz
  • bis zum Umzug in die jetzigen Räume in der Hochstraße 21 in der Hochstraße in Weiden; Außenstelle in der Vohenstraußer Friedrichstraße seit 2014
  • niederschwelliges Angebot für psychisch erkrankte Menschen aus der Stadt Weiden und dem Landkreis Neustadt/WN; Hilfe durch professionell ausgebildete Mitarbeiter des Sozialteams (auch Genesungsbegleiter); freiwillig, kostenlos und auf Wunsch anonym
  • konstituierendes Element der Oase ist Mitbestimmung der Nutzer, insbesondere durch Tagesstätten-Sprecher
  • Angebot für Besucher: Tagesstruktur und die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und Freundschaften aufzubauen
  • Zum Programm gehören: Einzel- und Gruppenangebote, darunter Kochen- und Backen, kreatives Gestalten, Spiele, Musizieren, eine Fahrradwerkstatt, Colour-Your-Mind und Selfcare sowie jährliche Aktionen wie Kicker-, Eisstock-, Schafkopf-, Bowling- und andere Turniere
  • Höhepunkte bisher: Besuch des Ex-Bundespräsidenten Joachim Gauck zur Ausstellung „Inklusion ein Teil vom Ganzen“ sowie Festakt zum 20-jährigen Jubiläum in Weiden
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.