23.03.2020 - 14:45 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung: Trotz Corona auf dem Bolzplatz

54 Verstöße bei über 1000 Kontrollen. Die Oberpfälzer Polizei ist zufrieden damit, wie die Menschen im Bezirk mit den coronabedingten Ausgangsbeschränkungen umgehen. Einige Verantwortungslose gibt es dennoch.

Coronabedingte Kontrrollen gibt es nicht nur hier in Mecklenburg, sondern auch verstärkt in der Oberpfalz.
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Auch am Sonntag hat die Oberpfälzer Polizei mehrere Verstöße gegen die seit Samstag geltenden Ausgangsbeschränkungen registriert. Bis Montag 6 Uhr sind laut Pressebericht 54 Verstöße registriert worden. In den 24 Stunden davor leisteten die Beamten rund 1000 Kontrollen. Dabei erhalten die Polizeibeamten Unterstützung der Bereitschaftspolizei

Am Sonntagnachmittag fielen Beamten der Polizeiinspektion Amberg fünf ballspielende Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren auf dem Multifunktionsplatz am Kaiser-Ludwig-Ring. Die Fünf zeigten sich wenig einsichtig, heißt es im Bericht.

Am Sonntagvormittag trafen sich drei Männer und eine Frau im Alter von 25 bis 31 Jahren, alle mit Wohnsitz im Städtedreieck, in Schwandorf hinter einem Imbiss "zum gemeinsamen Alkoholkonsum", wie es im Bericht der Polizei heißt.

In Kemnath trafen sich am Sonntagabend fünf junge Menschen zwischen 16 und 19 Jahren auf einer Parkbank zum "Abhängen". Von der derzeitigen Lage und den Ausgangsbeschränkungen hätten sie angeblich nichts mitbekommen.

In Weiden meldeten Anwohner eine überlaute Party in einer Kleingartenanlage. Die Polizei traf tatsächlich vier Männer und zwei Frauen zwischen 23 und 37 Jahren an. Einer hatte Geburtstag und feierte diesen. Die Party wurde beendet.

Am Sonntagnachmittag spielten drei junge Männer zwischen 14 und 22 Jahren auf einem Bolzplatz in Neumark. Fußball. In allen Fällen gab es für die Ertappten eine Anzeige sowie Platzverweise.

Shisha-Transport, Parkübungen und Musik in Neumarkt

In Neumarkt hat die Polizei am Freitagabend mehrere 16 bis 24-Jährige in der Grünanlage an der Ringstraße angetroffen. Sie saßen dicht zusammen, hörten Musik und feierten. Laut eigenen Angaben wollten sie den Tag genießen. Nachdem sie sich uneinsichtig zeigten haben die Beamten einen Platzverweis ausgesprochen und Anzeigen erstattet.

Ein 23-Jähriger der laut Meldung der Polizei lediglich "herumfahren" wollte, wurde belehrt und nach Hause geschickt. Auch hier haben die Beamten Anzeige erstattet. Die Beamten trafen auch eine 57-Jährige auf dem OBI-Parkplatz an. Sie gab an, Parkübungen zu machen, um mehr Sicherheit zu gewinnen. "Die Dame und ihr 63-jähriger Beifahrer wurden über die aktuelle Situation belehrt und nach Hause geschickt, Anzeige wurde gestellt", berichtet Polizeisprecher Jörg Degenkolb.

Am Sonntagabend stoppten die Beamten einen 22-Jährigen und seine 21-jährige Beifahrerin in der Freystädter Straße. Bei der folgenden Kontrolle gaben sie an, eine Shisha von einem Bekannten abgeholt zu haben. Polizeisprecher Jörg Degenkolb: "Da dies keinen triftigen Grund im Sinne der Allgemeinverfügung darstellte, wurde eine Anzeige erstattet."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.