09.07.2018 - 21:30 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Wagen rammt Fahrschulauto und fängt Feuer

Ein 17-jähriger Fahrschüler muss auf der Autobahn abbremsen. Dann knallt es von hinten.

Der Kleinwagen zeigt nach der Kollision Spuren des Brandes.
von Stefan Zaruba Kontakt Profil

Drei Verletzte und zwei schwer beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Unfalls am späten Montagnachmittag auf der A93. Wie die Polizei mitteilt, war ein 17-jähriger Weidener gegen 17.15 Uhr am Steuer des VW Golf einer Weidener Fahrschule in Richtung Norden unterwegs. Zwischen Weiden-West und Weiden-Nord habe er am Ende eines Staus fast bis zum Stillstand abbremsen müssen. Das habe eine nachfolgende Fahrerin vermutlich zu spät erkannt. Der VW Lupo der 61-Jährigen aus dem Landkreis Neustadt/WN fuhr nahezu ungebremst in das Heck des Golf.

Der Kleinwagen wurde stark an der Front beschädigt und fing Feuer. Polizisten dämmten den Brand mit Feuerlöschern ein, die Feuerwehr Weiden löschte den Brand endgültig. Der 17-Jährige, die Frau und der Fahrlehrer wurden mit leichteren Verletzungen ins Klinikum Weiden eingeliefert. Die Polizei beziffert den Schaden an den Fahrzeugen auf insgesamt etwa 13 000 Euro. Die Autobahn war in nördlicher Richtung bis zur Bergung der Autos zeitweise gesperrt.

Rettungsgasse nach dem Unfall bei Weiden-Nord.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.