22.07.2020 - 11:57 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Wechselhaftes Wetter lockt Schmetterlinge

Ein Tagpfauenauge nimmt die süße Verführung des Nektars der frischen Dolden des Schmetterlingsflieders gerne an.
von Autor rdoProfil

Der betörende Duft der aufblühenden Dolden des Schmetterlingsflieders lockt heuer wieder mehr Falter zur Nahrungsaufnahme an. In den heißen und trockenen Vorjahren waren die Schmetterlinge eher seltener zu Gast im Garten. Das wechselhafte und manchmal auch regnerische Wetter in diesem „normalen“ mitteleuropäischen Sommer hilft der Natur und Vegetation etwas zur Regeneration und zum Durchschnaufen. Pfauenaugen, Admirale, Kohlweißlinge und Zitronenfalter und auch andere Insekten fliegen die Nahrungsquellen an, wie hier im Stockerhutgebiet.

Bleibt zu hoffen, dass die Bestände der Insekten durch naturnahe Gärten zukünftig wenigstens konstant gehalten werden können. Kleiner Gartentipp: Wer nur die verblühten Dolden des Schmetterlingsflieders abschneidet sorgt für weiteren Nahrungsnachschub mit blühenden Sträuchern bis in den Herbst.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.