03.11.2021 - 10:20 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weidener Eisenbahner-Gewerkschaft ehrt treue Mitglieder

Die Gruppe der EVG-Mitglieder, die für 60, 65, 70 und 75 Jahre Treue geehrt wurde. Sitzend von links: Stellvertretender EVG- Vorsitzender Martin Burkert, die beiden 75-Jahre Jubilare Hans Witzke und Wenzl Fischer, sowie Anton Hoffmann, der frühere Weidener DGB-Ortsstellenleiter.
von Autor hczProfil

Der Weidener Ortsverband der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) ehrte im Postkeller-Saal 80 Jubilare, die es vor 25, 40, 50, 60, 65, 70 und 75 Jahren erkannt hätten, wie wichtig es sei, einer starken Gewerkschaft anzugehören, sagte Vorsitzender Achim Schraml. Seniorenrats-Chef Helmut Fastner und die Funktionäre zeichneten die treuen Mitglieder aus. Für 75 Jahre Wenzl Fischer, Hans Witzke und Fritz Prölss. 70 Jahre: Siegfried Berner, Josef Nachtmann, Helmut Ruhland, Ernst Schubert, Peter Steckermeier, Ernst Schubert und Herbert Waldhier. 65 Jahre: Xaver Bauer, Karl Englert, Gerhard Frank, Hans Fuchs, Josef Gaach, Karl Gräf, Rudolf Helm, Eberhard Kraus, Walter Markl, Oskar Müller, Johann Rösch, Richard Scharnagl, Martin Schuller und Johann Straub. 60 Jahre: Richard Bauer, Max Grötsch, Michael Haas, Georg Kick, Hans Lindstedt, Bruno Murr, Wolfgang Schmidt, Horst Springer, Erika Straub, Josef Trumet, Wilhelm Vogel und Helmut Zwerenz.

50 Jahre: Karl Bolz, Walter Färber, Karl Fehlner, Helmut Fiedler, Martin- Georg Gleißner, Rudolf Hecht, Kurt Heigl, Werner Hößl, Ernst Lenk, Konrad Lindner, Johann Messer, Johanna Paulus, Georg Pöllath, Johann Reichl, Karl Reichl, Lydia Riedl, Rudolf Roth, Franz- Xaver Schäffler, Bernhard Schultes, Johann Stich, Dieter Terschinski, Benno Thiede, Manfred Troidl, Georg Vater, Willi Weiß, Horst Witzl und Erwin Würdinger. 40 Jahre: Roland Adam, Bettina Arnold, Max Burger, Helmut Konz, Renè Lange, Heinz Lindner, Michael Lippert, Peter Luber, Stefan Mücke, Manfred Raß, Eberhard Schwarz, Alfred Übelacker und Jürgen Viehweger.25 Jahre: Margarete Bauer, Stephan Böhm, Wolfgang Höcht, Günter Jaugstetter, Ursula Malzer und Sabine Paulus.

Stadträtin Hildegard Ziegler (SPD) sagte, dass die Geschichte der Stadt eng mit der Eisenbahn verbunden sei und unser heutiges gutes Leben auch der Aufbauleistung derjenigen zu verdanken sei, die 1946, 1951 oder danach zur Gewerkschaft gegangen seien. Um Gerechtigkeit bei der Vergabe von Leistungen im Bahnbereich zu schaffen, habe sie bereits fünf Mal einen Gesetzesentwurf eingebracht, der immer abgelehnt worden sei, berichtete SPD-Landtagsabgeordnete Annette Karl. Stolz auf die rund 800 Mitglieder des Ortsverbands waren auch Harald Hammer, EVG-Geschäftsstellenleiter Oberpfalz, Anton Hoffmann, der frühere Weidener DGB-Ortsstellenleiter, Alfons Stangl von der Sparda-Bank, DGB-Oberpfalz-Vertreterin Katja Ertl und Martin Burkert, stellvertretender Bundesvorsitzende der EVG.

Die Eisenbahner, die für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft in der EVG geehrt wurden. (mit Ehrengästen). Sitzend, von rechts: EVG-Ortsvorsitzender Achim Schraml (mit Tochter), der in Regensburg auch als Betriebsratsvorsitzender des RBO wirkt.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.