16.07.2021 - 15:44 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weidener Elly-Heuss-Gymnasium verabschiedet Abiturientinnen

22 Abiturientinnen haben eine "Eins" vor dem Komma. Jahrgangsbeste sind Elena Kühner und Katrin Weber.
von Helmut KunzProfil

Elena Kühner und Katrin Weber schrieben am Elly-Heus-Gymnasium ihr Abitur mit der Traumnote 1,0. Insgesamt freuten sich 22 Schülerinnen über eine „Eins“ vor dem Komma. Sieben Schülerinnen erhielten besondere Auszeichnungen, Buch- und Geldgeschenke. 68 Schülerinnen hatten bestanden. Oberstudiendirektor Reinhard Hauer ließ noch einmal 2300 Schulstunden Revue passieren. „Hat sich der ganze Stress gelohnt?“ Vor allem die Zeit seit Februar 2020 sei nicht ganz ohne gewesen.

Seinen Abiturientinnen wünschte der Schulleiter eine gelingende Lebensführung mit vielen lieben Menschen an der Seite.

Zu den Besten des Jahrgangs zählen Katharina Liebl und Johanna Schmidt (1,3), Marie Miedl, Laura Enzmann, Carolin Gabler und Julia Walberer (1,4) sowie Sophie Weiß, Pauline Engel und Hanna Kuchel (1,5). Ebenfalls „Einsen“ vor dem Komma haben Nele Pöll, Lena Riedel, Selina Nixdorf, Elena Scharl, Alicia Balk, Paula Nitsche, Marina Gregor, Lisa-Marie Kick, Chantal Prediger, Lea Staufer und Luna Thar.

Für das Rathaus gratulierte Bürgermeister Reinhold Wildenauer. „Sie haben unter schwierigen Umständen das Abitur bestanden“, erinnerte er an die lange Zeit der leeren Klassenzimmer.

Fördervereinsvorsitzende Andrea Raimund lobte das Durchhaltevermögen. Sie würde sich freuen, die eine oder andere Schulabgängerin künftig im Förderverein begrüßen zu können. Elternbeiratsvorsitzender Frank Holzförster sprach von einem „schwer errungenen Abiturzeugnis“. Für die Schülermitverantwortung gratulierten die Schülersprecherinnen Carolina Klapuch, Julia Pfleger und Emilie Nessmayr.

Die Sprecherin der Abiturientinnen, Johanna Schmidt, zeichnete ein Bild vom „sicherlich nicht leichten letzten Jahr". Tänzerisch und musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von Sandra Grafberger, Pia Weismeier, Emily Fink und Hanna Wisneth. Bürgermeister Wildenauer gab außerplanmäßige eine Schlagzeug-Einlage.

Bürgermeister Reinhold Wildenauer verabschiedet die Abiturientinnen mit einem Schlagzeugsolo.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.