09.07.2020 - 12:23 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weidener Schülercafé "Scout": Langsamer Neustart nach Corona-Lockdown

3774 Besucher zählte das Schülercafé "Scout" im vergangenen Jahr. 2020 dürften es wesentlich weniger werden. Denn auch der Jugendtreff blieb vom Corona-Lockdown nicht verschont.

Farbenfroh und freundlich präsentieren sich die 2019 neu gestalteten Räumlichkeiten des "Scout", in dem Sozialarbeiter Benjamin Gleißner und eine Praktikantin stets ein offenes Ohr für Jugendliche haben.
von Jutta Porsche Kontakt Profil

Von einem "sehr erfolgreichen Jahr 2019" für das Schülercafé "Scout" berichtete Jürgen Förster, Zentrumsleiter des Kolping-Bildungswerks in Weiden, in der Sitzung des Ausschusses für Jugendhilfe und soziale Fragen. Zum 1. Juni 2019 hatte die Stadt den Vertrag mit Kolping verlängert. 3774 Jugendliche besuchten die Einrichtung im vergangenen Jahr. Im Schnitt also rund 315 im Monat, rechnete Förster vor. 1600 Essen wurden verkauft.

In diesem Jahr dagegen sieht wegen der Corona-Pandemie alles anders aus. Mehrere Monate blieb der Jugendtreff geschlossen. Seit 16. Juni ist wieder geöffnet. Doch der Betrieb läuft erst langsam wieder an. Förster: "Wir haben zur Zeit weniger Gäste." Außerdem würden aktuell nur Kleingerichte angeboten. Dabei sei gesundes Essen - "weg von Frittiertem" - ein wichtiger Aspekt im Schülercafé.

2019 Geld eingespart

Was die Finanzsituation betrifft, haben die Verantwortlichen 2019 offenbar gut gewirtschaftet. 76 500 Euro hatte die Stadt für den Jugendtreff zur Verfügung gestellt. Davon wurden 74 800 Euro für Personal und die Neugestaltung von Wänden, Theke sowie neue Möbel ausgegeben. Förster: "Wir haben also rund 1600 Euro eingespart." Obwohl die Essenspreise günstig sind, brachte der Verkauf rund 7500 Euro an Einnahmen ein. Die Ausgaben bezifferte Förster auf 6100 Euro.

Mit dem Schülercafe Scout befasst sich auch folgender Artikel:

Weiden in der Oberpfalz

Aus pädagogischer Sicht steht die Beziehungsarbeit mit den Jugendlichen im Vordergrund. Dabei reicht die Themenpalette von Mobbing über Sucht bis zu häuslicher Gewalt. Auch viele Minderjährige mit Fluchthintergrund besuchten das Schülercafé im vergangenen Jahr, darunter Schüler der Berufsintegrationsklassen. Der Großteil der Gäste ist zwischen 12 und 21 Jahre alt und stammt von den umliegenden Gymnasien, der Wirtschaftsschule und der Max-Reger-Schule.

Die Mitarbeiter werden von den Jugendlichen gerne als Ansprechpartner für Probleme in Schule oder Familie angenommen, berichtete die pädagogische Leiterin Christina Röckl. Bei tiefgreifenden Schwierigkeiten würden die Jugendlichen aber an spezialisierte Beratungsstellen weiter vermittelt.

2019 organisierte das "Scout"-Team eine ganze Reihe von Jugendprojekten, unter anderem auf dem Kinderbürgerfest, beim Kunstgenuss bis Mitternacht oder auch gemeinsam mit "Weiden ist bunt". 2020 dagegen konnten bisher nur zwei Projekte realisiert werden. "Der Rest fiel Corona zum Opfer", bedauerte Röckl.

Ferienprogramm 2020 verkürzt

"Das Ferienprogramm könnte besser besucht werden", gestand Förster ein, obwohl 2019 fünf Wochen lang ein kreatives, abwechslungsreiches Programm geboten worden sei. Doch für 2020 habe das Team wegen Corona ohnehin umgeplant. "Wir werden jeweils eine Woche Anfang und Ende August anbieten." Er hofft, dass der Betrieb im Jugendtreff mit Schulbeginn im September wieder normal laufen kann. "2020 muss sich erst noch zeigen, was der Rest des Jahres bringt."

Für die SPD wünschte Stadtrat Florian Graf den Mitarbeitern "möglichst keinen Personalwechsel, damit die Beziehungsarbeit gut weiterläuft" und so bald wie möglich einen Corona-Impfstoff, damit sich die Jugendlichen nicht für jede Aktivität anmelden müssen, wie es derzeit im Jugendzentrum der Fall sei.

Jugendtreff "Scout"::

Aktuelle Öffnungszeiten

Nach dem Corona-Lockdown hat das Schülercafé "Scout" am 16. Juni den Betrieb wieder aufgenommen. Aktuell gelten folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 12 bis 17 Uhr. Zusätzlich ist einmal die Woche bis 18 Uhr geöffnet und bei Bedarf.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.