12.01.2020 - 13:50 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Weidener Stadtball lockt 600 Besucher

Elegant und gediegen: das Ambiente. Genauso: das tanzfreudige Publikum. Dazu: mitreißende, moderne Musik und herrliche Shows. Das alles macht den zehnten Weidener Stadtball zu einem begeisternden Erlebnis.

von Autor hczProfil

Im Foyer begrüßte Oberbürgermeister Kurt Seggewiß mit Gattin Maria zusammen mit Bürgermeister Jens Meyer und dessen Gattin Kathrin die Gäste. Als Empfangsgeschenk bekam jeder Ballbesucher eine Flasche „Jubiläumswein“ aus Weiden am See. Im Untergeschoss spielte Michael Bertelshofer feine Pianomusik zum Sektempfang von Barbara Peschke. Im wunderbar dekorierten Saal erwartete die Gäste die "Lars Backhaus Music Company", ein international bekanntes Orchester, das bis morgens um 2.30 Uhr die Tanzbegeisterten aufs Parkett lockte und mit moderner, „hipper“ Musik bestens unterhielt.

Nach einem temporeichen Auftritt von sechs Paaren der Tanzschule Höllriegl eröffnete Seggewiß den Ball mit dem Dank an die Sponsoren, die es möglich gemacht hatten, den Kostenrahmen niedrig zu halten. Besonders begrüßte das Stadtoberhaupt die Bürgermeister der Partnerstädte Marienbad und Annaberg-Buchholz, Martin Kalina und Thomas Proksch, sowie die Vertreter der US-Garnison Bavaria Colonel Adam Boyd und Command Sergeant Major Micheal Sutterfield. Die Bundeswehr vertrat Oberstleutnant Sven Zickmantel. Claudia Höllriegl und Eventmanagerin Gertrud Wittmann bedachte Seggewiß mit Blumen. Da der zehnte auch „sein letzter Stadtball als Oberbürgermeister“ sei, legte Seggewiß den Bürgern ans Herz, „im März ‚richtig‘ zu wählen“.

Die Freakshow der Narrhalla-Gruppe „Ilonique“ begeisterte mit einem kurzen, aber temporeichen Auftritt „wilder Gestalten“ gemäß ihrem diesjährigen Motto „Nachts, wenn alles schläft“. Mit seinem leuchtenden Würfel und später am Hochseil zeigte „Flying Jensen“ Artistik vom Feinsten. Eine Rock-'n'-Roll-Show der Tanzschule Höllriegl begeisterte mit Geschwindigkeit und Können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.