20.08.2018 - 16:48 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Wohnungsexperte, Banker und Netzwerker

Günther Kamm, der Geschäftsführer der SGW Stadtbau, feiert in Altenstadt seinen 60. Geburtag. 140 Gäste geben ihm die Ehre.

Den Jubilar in die Mitte genommen. Stephan Oetzinger und Annett Kamm (von links), Wolfgang Jess und OB Kurt Seggewiß (von rechts) gratulieren Günther Kamm zum 60. Geburtstag. Bild: Wieder
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

(wd) Über Jahrzehnte war Günther Kamm"auswärts unterwegs", als Banker und Immobilien-Experte in Nürnberg, München, Aachen und Mühlhausen in Thüringen. Vor acht Jahren kam er wieder zurück, als Geschäftsführer der SGW Stadtbau und deren Tochtergesellschaften. "Der Landkreis Neustadt und die Stadt Weiden waren für mich immer die Heimat. Hier fühl' ich mich wohl. Hier tob' ich mich aus. Ich habe noch viele Ideen", sagte er bei der Feier seines 60. Geburtstags.

Rund 140 Gäste konnte er mit seiner Frau Annett im Biergarten der "Wirtschaft" in Altenstadt begrüßen: Familie, Freunde aus Amberg, Nürnberg, Berlin, München, vom Wirtschaftsclub und dem Rotary Club, vom Förderverein der OTH, der CSU, dazu Geschäftspartner, Architekten und Unternehmer sowie Aufsichtsrat und Mitarbeiter der SGW Stadtbau, die über 1700 eigene Wohnungen besitzt und über 1700 Wohnungen für Eigentümergemeinschaften verwaltet. "Wichtig ist mir, dass die Chemie passt, dass wir alle fair und vertrauensvoll miteinander umgehen", betonte Kamm.

Banker wollte er werden. Als Fünfjähriger leiht er seinen Brüdern Geld - "natürlich gegen Zinsen". Bei Ernst Fischer, dem Direktor der Volksbank Weiden, holt er sich nach dem Studium in Nürnberg das praktische berufliche Handwerkszeug. Irgendwann packt ihn die Lust, auf die andere Seite des Schreibtisches zu wechseln, als Geschäftsführer großer Unternehmen in der Wohnungswirtschaft. 2009 drängt ihn seine Frau Annett, sich um die Nachfolge von Franz Weidnerals Geschäftsführer der SGW Stadtbau Weiden zu bewerben und in die Heimat zurückzukehren.

Neun Jahre später bewertet OB Kurt Seggewiß als Aufsichtsratsvorsitzender der SGW Stadtbau Kamms Berufung als Glücksfall für das Unternehmen, vor allem aber auch für die Stadt: "Du bist ein Geschäftsführer, der mit allen Wassern gewaschen ist. Dich wirft nichts um. Du kennst die Immobilien- und Bankenwelt. So einen wie dich haben wir in Weiden gebraucht. Du bist ein toller Typ." Mit Kamm erhielt die Stadtbau neue "Töchter" und übernahm neue Aufgaben, die die Stadtentwicklung prägen: Vom Neubau des Festplatzes bis zur Sanierung des Verwaltungsgebäude im ehemaligen AW-Gelände oder dem Kauf der Waldflächen im Steigerwald, die als Einstieg ins Gewerbegebiet West IV gebraucht würden.

Für den Rotary Club gratulierte Präsident Wolfgang Jess, CSU-Kreisvorsitzender Stephan Oetzingerüberbrachte die Glückwünsche für den CSU-Kreisverband Neustadt, dem Kamm seit über 40 Jahren angehört. Star des Abends war zu später Stunde übrigens Zauberer Gerd Reitmaieraus Würzburg, der bereits mit David Copperfield auf der Bühne stand.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.