26.11.2020 - 15:17 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Zig-Millionen Euro für krisengebeutelte Unternehmen in Weiden und dem Kreis Neustadt

Novemberhilfe, Überbrückungshilfe und Kredite, die über die Hausbanken abgewickelt werden: Zig-Millionen Euro an finanziellen Hilfen sind bereits für Unternehmen in Weiden und dem Kreis Neustadt/WN bewilligt worden.

Die „Novemberhilfe“ kann jetzt beantragt werden.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Für die von der durch Bund und Länder beschlossenen Schließung betroffenen Unternehmen gibt es verschiedene Sonderprogramme. Ob ein Unternehmen berechtigt ist, die finanzielle Unterstützung in Anspruch zu nehmen, ist individuell zu bewerten.

Team der Lottner Stubn in Waldthurn kämpft ums wirtschaftliche Überleben

Waldthurn

Novemberhilfe:

außerordentliche Wirtschaftshilfe des Bundes für die von den Schließungen betroffenen Unternehmen, Betrieben, Selbständigen, Vereine und Ein­richtungen, die jetzt beantragt werden kann. Wird in Bayern von der IHK München abgewickelt und beinhaltet Zuschüsse von 75 Prozent des durchschnittlichen wöchentlichen Umsatzes im November 2019. Bei Antragsberechtigten, die nach dem 31. Oktober 2019 ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen haben, kann als Vergleich der Umsatz im Oktober 2020 oder der monatliche Durchschnittsumsatz seit Gründung gewählt werden. Umsätze zum Beispiel durch Liefer- und Abholservice können angerechnet werden. Anträge müssen (außer bei Soloselbstständigen) durch beauftragte Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Buchprüfer oder Rechtsanwälte über die Plattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de gestellt werden. Die ersten Abschlagszahlungen sollen noch im November erfolgen.

Überbrückungshilfe II:

Bundesprogramm zur branchenübergreifenden Unterstützung kleiner und mittelständischer Unternehmen, Selbstständiger und gemeinnütziger Organisationen, die die Förderbedingungen (unter anderem Unternehmensgröße und Umsatzrückgänge) erfüllen und vor dem 31. Oktober 2019 gegründet wurden. Der Zuschuss kann maximal für September bis Dezember beantragt werden. Förderhöhe auf Grundlage der erwarteten Umsatzeinbrüche der Fördermonate im Verhältnis zu diesen Monaten 2019. Anträge durch prüfende Dritte unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de. Laut Katharina Toparkus, Pressesprecherin der IHK für München und Oberbayern, wurden bis Mitte November für die Stadt Weiden 76 Anträge auf Überbrückungshilfe I (gültig für Juni bis August) mit einem Volumen von 700461 Euro bewilligt. Für den Kreis Neustadt/WN waren es 78 bewilligte Anträge über 760030 Euro. Die Bearbeitung der Anträge auf Überbrückungshilfe II sei wegen rechtlicher Hürden und technischer Probleme gerade erst gestartet.

KfW-Kredite:

Kredite im Rahmen eines Corona-Sonderprogramms der Förderbank KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau). Vergabe über die Hausbanken wird durch Haftungsfreistellungen erleichtert. Von der KfW wurden laut stellvertretendem Pressesprecher Wolfram Schweickhardt zwischen Ende März und Ende Oktober branchenübergreifend 31 Kredite an Weidener Unternehmen mit einem Gesamtvolumen von fast 20 Millionen Euro zugesagt. Für Unternehmen im Landkreis Neustadt/WN gab es 101 Kreditzusagen mit einem Gesamtvolumen von über 44 Millionen Euro.

LfA-Kredite:

Kredite und Risikoübernahmen der bayerischen Förderbank LfA, abgewickelt über die Hausbank. Mit dem Schnellkredit zum Beispiel werden Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler, die mindestens sei dem 1. Oktober 2019 am Markt sind und bis zu zehn Beschäftigte haben, unterstützt. Seit März haben in Weiden und dem Kreis Neustadt laut LfA-Pressesprecher Markus Wöhnl 70 Unternehmen, Selbstständige und Organisationen die wesentlichen LfA-Produkte in der Coronakrise in Anspruch genommen. Zusagevolumen: 15,11 Millionen Euro.

Weitere Hilfsmittel

Je nach Unternehmensgröße und -art kommen weitere Hilfsmittel wie Bürgschaften, Steuererleichterungen, Mittel aus dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds oder spezielle Hilfen für Start-Ups, Freiberufler und Solo-Selbstständige in Frage. Eine Übersicht über alle Förderinstrumente gibt es unter https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Coronavirus/coronahilfe.html Angekündigt ist auch eine Verlängerung einiger Programme über den November hinaus.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.