25.02.2021 - 13:19 Uhr
WeidingOberpfalz

Im Baustellenbereich wieder Vollsperrung

Zwei Infos für Alltag und Geldbeutel: Ab Montag, 1. März, werden die Arbeiten an der Staatsstraße zwischen Schönsee und Gaisthal fortgesetzt. Verbesserungsbeiträge für die Kläranlage sind in der zweiten Jahreshälfte zu zahlen.

Alois Hermann und Friedhold Enk (von links) wurden von Bürgermeister Manfred Dirscherl als neue Feldgeschworene vereidigt.
von Ludwig HöcherlProfil

Bürgermeister Manfred Dirscherl konnte in der Gemeinderatssitzung einen festen Termin nennen: Er informierte darüber, dass ab kommenden Montag, 1. März, die Arbeiten an der Staatsstraße 2159 zwischen Schönsee und Gaisthal fortgesetzt werden. Dabei wird eine Vollsperrung der Straße wie auch des Radwegs notwendig. Für Verkehrsteilnehmer auf der Straße erfolgt die Umleitung über Schwand und Pirkhof, der Radweg sollte, sofern eine Einigung mit den Bayerischen Staatsforsten zustande kommt, über den Waldweg Rackenthal-Schwand führen.

Dann ist Schönsee am Zug

Gemeinderat Sebastian Betz fragte nach, ob es bezüglich einer Realisierung des Radweges zwischen Weiding und Schönsee neue Infos gebe. Der Bürgermeister wies darauf hin, dass im Weidinger Bereich die Strecke bis einschließlich Preißhof geklärt sei. Für weitere Planungen und der Fortsetzung der Trasse liege der Ball wegen Gesprächen mit Grundstückseigentümern und deren Zustimmung auf der Seite der Stadt Schönsee.

Verkehrsfreigabe im Herbst 2021 angepeilt

Schönsee

Reine Formsache war zu Beginn der Gemeinderatsitzung die Bestellung von zwei weiteren Feldgeschworenen durch das Gremium. Neben Obmann Josef Fuchs stehen künftig auch Alois Hermann und Friedhold Enk bei der Zusammenarbeit mit der Vermessungsbehörde zur Verfügung. Genauso zügig ging die Bestellung der Notkommandanten für die Feuerwehr über die Bühne. Der bisherige erste Kommandant Günther Bock wie auch sein Stellvertreter Peter Rettinger, zugleich beide Mitglieder im Gemeinderat, wurden in diesen Ämtern bestätigt.

Bei der Vorlage der Jahresrechnung 2020 erwähnte VG-Kämmerin Lisa Biegerl in Anwesenheit von Geschäftsleiter Matthias Jeitner die betragsmäßigen Abweichungen bei den planmäßigen Ansätzen (mehr als 750 Euro) beziehungsweise außerplanmäßigen (mehr als 400 Euro) im Gemeindehaushalt. Im Ergebnis betragen im Verwaltungshaushalt die Einnahmen und Ausgaben je 743 225 Euro, Einnahmen und Ausgaben im Vermögenshaushalt sind jeweils 543 785 Euro. Die Zuführung an den Vermögenshaushalt beläuft sich auf 38 153 Euro. Der Soll-Fehlbetrag (Rücklagenentnahme) summiert sich auf 216 750 Euro. Der Rücklagenstand zum 31. Dezember 2020 beträgt 415 935 Euro. Die Gemeinde ist zum Jahresende 2020 schuldenfrei.

Unter “Informationen” gab der Bürgermeister bekannt, dass das alte Feuerwehrfahrzeug veräußert und inzwischen von seinem neuen Eigentümer abgeholt wurde. Mit Arbeiten im Eingangsbereich sowie verschiedenen Restarbeiten an der Heizung, der elektrischen Anlage, sowie durch Schreiner und Maler, geht die Sanierung des ehemaligen Schulhauses in die Endphase. Die Außenanlagen sind im Laufe des Jahres dran.

Schlussrechnung ist da

Die Gemeinde hat die Schlussrechnung für die Kläranlage erhalten. Nach Ermittlung der tatsächlichen Flächengrößen und der Abarbeitung von Einsprüchen sowie dem Erlass der neuen Beitrags- und Gebührensatzung, werden voraussichtlich bis Ende September dieses Jahres die restlichen Verbesserungsbeiträge eingehoben. Weiter informierte Manfred Dirscherl, dass die Auszahlung der Zuwendungsbescheide für den Breitbandausbau, den Bau der Kläranlage, die Anschaffung des neuen Feuerwehrfahrzeugs und die Schulhaussanierung beantragt wurden. Geld ist teilweise schon eingegangen.

Für die im kommenden Mai geplante Sanierung von Wald- und Flurwegen wurden Kostenangebote eingeholt. Die formelle Ausarbeitung aufgrund der Vorgaben der Wasserschutz-Gebietsverordnung für die wasserrechtliche Genehmigung nimmt derzeit ein Fachbüro vor.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.