25.08.2021 - 13:24 Uhr
WeidingOberpfalz

"Einheit Weiding" seit vielen Jahren treu

Erster Schützenmeister Horst Fettke (vorne rechts) und sein Stellvertreter Willibald Weber (oben Mitte) gratulierten den geehrten Mitgliedern und den besten Teilnehmern am Geburtstagsschiessen.
von Ludwig HöcherlProfil

Keine eigenen Veranstaltungen, keine Einladungen zu Schießwettbewerben anderer Schützenvereine: Zwangsweise, der allgemeinen Lage entsprechend, blieben im Vereinsjahr 2020 die Gewehre der Schützen von “Einheit Weiding” im Schrank.

Im Mittelpunkt standen bei der Generalversammlung Ehrungen langjähriger und engagierter Mitglieder, denen erster Schützenmeister Horst Fettke und sein Stellvertreter Willibald Weber die Auszeichnungen des Oberpfälzer Schützenbundes überreichten. Rainer Scharnowski und Brigitte Wurm stehen seit 50 Jahren in der Mitgliederliste von “Einheit Weiding”, seit vier Jahrzehnten zählt Ehrenmitglied Ulrike Beck zum Schützenverein. Aufgrund ihrer verdienstvollen Mitarbeit im Schützenwesen erhielten Jürgen Mahrle und Ludwig Prem das goldene OSB-Ehrenzeichen. Erst kürzlich wurde das eigentlich im Frühjahr 2020 geplante Geburtstagsschiessen des ersten Schützenmeisters Horst Fettke nachgeholt. Ludwig Prem setzte sich als bester Schütze auf den ersten Platz der Siegerliste.

In der Aussprache richteten die Anwesenden den Blick auf die Zukunft des Traditionsvereins. Wie bei vielen Vereinen häufig zu beobachten sei, mangele es auch bei den Schützen am Nachwuchs. In der Vereinsarbeit würden sich überwiegend ältere Mitglieder engagieren, die Zukunft sei aber nur mit der Jugend gesichert. Erschwerend sei zudem für die Weidinger Schützen die offene Frage um die künftige Ausrichtung des Vereinslokals. Aktuell findet aber jeden Montag ein Trainingsschießen statt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.