06.11.2019 - 15:15 Uhr
WeidingOberpfalz

Fleißiger Proben-Besuch ist die Basis für den Erfolg der Blaskapelle Weiding

25 Aktive zählt die Blaskapelle Weiding. Bei schönen und unterhaltsamen Stunden, aber auch bei traurigen Anlässen sind sie während des Jahres musikalischer Begleiter für die Bevölkerung. Der Dirigent zieht Motivation aus dem Probenbetrieb.

Bei verschiedenen Festlichkeiten, wie hier beim Feuerwehrjubiläum in Stadlern, sind die Weidinger Musiker dabei. Nach 39 Übungsabenden und 25 Auftrittsterminen konnte eine zufriedene Bilanz gezogen werden.
von Ludwig HöcherlProfil

Im Gasthaus "Weidinger Hof" gab Alfons Horn einen Überblick über das Engagement des Klangkörpers während der vergangenen zwölf Monate. Dabei berichtete der Vorsitzende von 39 Übungsabenden, darunter acht Registerproben. Insgesamt 25 Termine hatte die Blaskapelle absolviert, darunter wurden vier Mal musikalische Glückwünsche zu Geburtstagen überbracht.

Weiter informierte der Musiker-Chef darüber, dass für die kommenden beiden Jahre verschiedene Angebote an Veranstalter für Auftritte der Blaskapelle abgegeben wurden. Acht Engagements seien für diesem Zeitraum bereits fest vereinbart. Neben den musikalischen Verpflichtungen gehört außerhalb des offiziellen Terminkalenders selbstverständlich auch die Pflege der Gemeinschaft. Unter anderem kamen bei einer Whisky-Verkostung oder einem Grillabend die Geselligkeit nicht zu kurz, wie ebenfalls bei einem Spanferkelessen, zu dem einer der Musiker nach einer verlorenen Wette einladen musste.

Gerne folgten die Musikanten der Einladung zum Herbstfest der Feuerwehr im Ort, und sie feierten das Gründungsfest des Burschenvereins Dietersdorf mit. Zur Teilnahme am Kirchweihschießen blieben die Instrumente im Koffer, dafür wurde bei diesem Wettbewerb mit dem Luftgewehr am Stand der Einheit-Schützen auf die Schießscheiben angelegt.

Als Fazit zum Ende des Vereinsjahres bilanzierte Vorsitzender Alfons Horn – sowohl auf organisatorischer als auch auf musikalischer Ebene – eine erfolgreiche Zeit. Erfreuliche, aber auch traurige Anlässe würden sich in der Musik, wie auch im richtigen Leben, abwechseln. Dabei dankte er allen für ihr Engagement in der Blaskapelle, wenn auch manchmal der eine oder andere Termin keine große Begeisterung auslöse und als Pflichterfüllung angesehen wird.

Besonders würdigte Horn die Arbeit von Dirigent Florian Scherbl, für den ein guter Besuch der Proben immer Motivation am Dirigentenpult sei. Extra Dankesworte gab es ebenfalls für Thomas Bayer und Julian Unertl, sowie für Kassenverwalter Andreas Horn und Schriftführerin Bianca Schneider.

In ihrem Kalender sollen sich die Mitglieder der Blaskapelle und des Musikvereins die Jahresabschlussfeier am Samstag, 7. Dezember, im Gasthof "Zum Frauenstein" vormerken. Dabei werden aktive und passive Mitglieder geehrt. Bereits ab jetzt laufen intensive Vorbereitungen für das neue Programm, das unter anderem einen mehrtägigen Workshop in bayerisch-böhmischer Blasmusik mit Wilfried Rösch in der Nähe von Sigmaringen/Baden-Württemberg einschließt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.