15.10.2020 - 13:38 Uhr
WeidingOberpfalz

Mittel aus dem ILE-Regionalbudget gut angelegt

Da das diesjährige Integrative Sport- und Spielfest des SC Weiding Corona zum Opfer fiel, nutzte der aktive Verein die Gunst der Stunde, eine behindertengerechte Infrastruktur zu schaffen.

Die Ehrengäste freuen sich über das gelungene Projekt: (von links). Ehrenvorstand Josef Betz, Ehrenmitglied Erich Schlicker, Bürgermeister Manfred Dirscherl, MdL Alexander Flierl, Fußball-Verbandsvorsitzender Oberpfalz Thomas Graml, Vorstand Josef Hellerbrand, ILE-Manager Christian Karl und Zweiter Vorstand Engelbert Horn.
von Hans EibauerProfil

Der Vorstand des SC Weiding, Josef Hellerbrand, freute sich über eine große Schar von Unterstützern, Gönnern und ehrenamtlichen Helfern, die bei der Abschlussfeier der Baumaßnahme behindertengerechte WC-Anlage im Sportheim des SC Weiding Gäste waren. Allen voran Landtagsabgeordneter Alexander Flierl, der seit 2011 Schirmherr des integrativen Sport- und Spielfests ist. Welche Bedeutung die Veranstaltung inzwischen hat, zeigen die Unterstützung des Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds (DTZF) und 2017 die Verleihung des Inklusionspreises des Bezirks Oberpfalz. In seinem Grußwort stellte Flierl dem SC Weiding ein hervorragendes Zeugnis aus: „Ihr seid für Inklusion und Integration ein leuchtendes Beispiel.“ Zu den weiteren Grußwortrednern gehörten Bürgermeister Manfred Dirscherl, der ILE-Manager Christian Karl, BLSV-Kreisvorsitzender Roger Anders und Thomas Graml, Bezirksvorsitzender des Bayerischen Fußballverbands Oberpfalz. Er verkündete unter großem Applaus, das Projekt mit zweitausend Euro aus Mitteln der Sozialstiftung des Bayerischen Fußballverbands zu unterstützen.

Im Dezember letzten Jahres fasste der Vorstand den Beschluss, die Infrastruktur am Sportgelände mit einer separat stehenden, behindertengerechten WC-Anlage zu optimieren, und nach Fördermitteln Ausschau zu halten. Dies gelang auf Anregung von Bürgermeister Manfred Dirscherl über das Regionalbudget des Vereins „Integrierte Ländliche Entwicklung (ILE)“, mit dem heuer erstmals kleine Projekte von gemeinnützigen Vereinen mit 80% gefördert werden können. Großes Lob gab es für den Zweiten Vorsitzenden Engelbert Horn, der das ehrenamtliche Engagement bei der Baumaßnahme organisierte. Zusammengekommen sind dabei 192 Stunden, davon allein ein Viertel von Markus Hellerbrand erbracht. Nach der Inspizierung des von Holzbau Ring aus Weiding gefertigten Holzquaders zeigte die SC-Damenriege beim abschließenden Beisammensein ihre Servicequalität bei Schnitzel und selbstgebackenem Kuchen. Wenn das Infektionsgeschehen es zulässt, steigt das 14. Integrative Sport- und Spielefest am 12. Juni 2021 auf dem Sportgelände in Weiding.

Pause für das Integrative Sport- und Spielefest

Weiding
Hintergrund:

Inklusion grenzüberschreitend

Unter den Gästen war neben Ivana Danisch auch Veronika Kaštánková vom CeBB, die ein für den 31.Oktober geplantes, grenzüberschreitendes integratives Projekt in Zusammenarbeit mit dem SC Weiding vorstellte, das sie im Rahmen ihres einjährigen Freiwilligendienstes im CeBB vorbereitete. Leider machten auch hier die seit Anfang Oktober rapide gestiegenen Corona-Fallzahlen einen Strich durch die Rechnung. Doch Kaštánková sagte "aufgehoben ist nicht aufgeschoben. Dann halt nicht Ende Oktober, sondern irgendwann im kommenden Jahr." Die Projektkonzeption ist ein Begegnungstag von Menschen mit Handicap, an dem sich 15 Bewohner der Dr. Löw'schen Einrichtung Fuchsenschleife und die gleiche Zahl Bewohner des Hauses Merklín in Tschechien auf einer therapeutischen Farm bei Pilsen treffen, um einen gemeinsamen Tag gelebter Inklusion zu verbringen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.