Prominenter Besuch beim integrativen Sport- und Spielefest des SC Weiding

Weiding
06.09.2022 - 11:00 Uhr

Mit dem integrativen Sport- und Spielefest ist der SC Weiding ein Aushängeschild für Integration und Zusammenhalt. In diesem Jahr kam auch ein prominenter Gast in den Landkreis Schwandorf.

Der vergangene Samstag war ein Bilderbuchtag für Weiding dank der vielen strahlenden Gesichter. Vom Vormittag bis zum späten Nachmittag wimmelte es beim integrativen Sport- und Spielefest nur so auf dem Rasenspielfeld bei lockeren Wettbewerben und Auftritten von Gruppen aus der Oberpfalz, Oberfranken und aus dem Nachbarland Tschechien.

Genau 369 Menschen mit Behinderung aus 24 Heimen kamen dieses Jahr zum integrativen Sport- und Spielefest des SC Weiding – ein Rekord. Darunter waren auch 93 aus Tschechien aus fünf betreuenden Einrichtungen. Die grenzüberschreitende Verbindung unterstützt und ermöglicht seit Jahren der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds (DTZF).

Besuch von Barbara Stamm

Der Vorsitzende des SC Weiding, Josef Hellerbrand, drückte im Namen des seit 14 Jahren veranstaltenden Vereins seine Freude über den großartigen Zuspruch aus und dankte für den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz. Die Lebenshilfe Bayern, die heuer ihr 60-jähriges Bestehen mit einem Festjahr begeht, führt die ehemalige Landtagspräsidentin Barbara Stamm seit 2001. Sie wurde von Schirmherr und Landtagsabgeordnetem Alexander Flierl als "die soziale Stimme Bayerns" beim Spielefest begrüßt.

Der Wert, den Inklusion und Integration von Menschen mit Behinderung und Handicap für die Gesellschaft haben, beziehungsweise haben sollten, zog sich wie ein roter Faden durch die Ansprache von Barbara Stamm. „Hier wird Inklusion gelebt, ganz praktisch ohne viel Theorie und mit großer menschlicher Zuwendung“, betonte sie. Ausdrücklich begrüßte sie die tschechischen Freundinnen und Freunde, mit denen sich ganz nah am ehemaligen Eisernen Vorhang intensive Verbindungen entwickelt haben.

Ein blauer Schal als Geschenk

Vom SC Weiding bekam die ehemalige Landtagspräsidentin einen blauen Schal als Geschenk überreicht. Erich Schlicker, seit 2016 Ehrenmitglied und bestens integrierter Franke in Weiding, hatte die Idee zu diesem Geschenk: Es ist ein passendes Accessoire zu ihrem blauen Kleid. Dieses hat durch die gesungene Hommage der Gebrüder Narr vom „blauen Klääd“ bei der „Fastnacht in Franken" Kultstatus erreicht. Bürgermeister Manfred Dirscherl erwähnte in seinen Worten die gelebte Inklusion in Weiding, das von den Dr. Loew soziale Dienstleistungen seit 48 Jahren geführte Haus Fuchsenschleife und die bewundernswerte Hingabe der Betreuer, die ihre Schützlinge durch den ganzen Tag lotsen.

Barbara Stamm nahm sich bis zum späten Nachmittag Zeit und genoss das Händeschütteln, die vielen Fotowünsche und die Tanzaufführungen zum Mitmachen. An der Grillstation sowie der Getränke- und Kuchentheke unter der Terrasse des Sportheims des SC Weiding blieben dank Gutscheinen keine Wünsche bei den zahlreichen Gästen offen.

Mit der Tombola für den Spieleparcours landete der SC Weiding heuer einen Volltreffer. Für einen Euro gab es zahlreiche Preise: 80 Paar Fußballschuhe, 130 sportliche Bekleidungsstücke und 70 sonstige Aufmerksamkeiten fanden glückliche Gewinner mit leuchtenden Augen.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.