17.01.2020 - 11:17 Uhr
WeigendorfOberpfalz

Neuer Dart-Champion in Weigendorf

Das Turnier der Spielvereinigung nimmt für die Favoriten einen unerwarteten Verlauf.

Auf dem Siegerfoto versammelt sind (von links) der Vorsitzende der SpVgg, Marco Schwab, die Erstplatzierten Jannik Renner, Oliver Hauenstein und Steffen Zieger sowie der Gewinner der Trostrunde, Niklas Maul.
von Externer BeitragProfil

Zwei Neulinge drückten der 14. Auflage des Dart-Turniers der Spielvereinigung Weigendorf im Sportheim am Hellberg ihren Stempel auf.

Aus den 32 Mitspielern wurden acht Gruppen gebildet, die in Hin- und Rückspielen jeweils zwei Starter für die Finalrunde ermittelten. Erste Überraschungen sorgten dabei für Gesprächsstoff. Vorjahressieger Niklas Maul musste ebenso wie Geheimfavorit Kevin Haas in die Trostrunde, die Maul schließlich für sich entschied.

In den Finalrunde stand der spätere Sieger Oliver Hauenstein gegen Benny Luber zwei Mal knapp vor dem Satzverlust, zog dann aber trotzdem ins Halbfinale ein. Dort behielt er gegen den mehrfachen Turniersieger Steffen Zieger aus Ernhüll die Oberhand. Der zweite Finalist, der junge Jannik Renner, setzte sich gegen die ersten beiden Gegner glatt in zwei Sätzen durch und schaltete dabei den Geheimfavoriten Thomas Lukes aus. Im Halbfinale geriet der Youngster gegen Jochen Niebler zunächst ins Hintertreffen, drehte aber mit seiner Klasse und seinem Ehrgeiz die Partie.

Den dritten Platz sicherte sich Zieger knapp gegen Niebler. In einem erstklassigen Finale zwischen den beiden Turnierneulingen Jannik Renner und Oliver Hauenstein ging es ebenfalls sehr eng zur Sache. Nach den ersten beiden Sätzen stand es 1:1. Das bessere Ende hatte dann Hauenstein mit seinem zweiten Match-Dart für sich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.