05.03.2020 - 15:11 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Für mehr Frauen in der Politik

Die "Damenwahl" ist fest im Blick. Dass die Frauen-Union in Weiherhammer stark verankert ist, zeigen unter anderem die vielen weiblichen Kandidaten auf der Gemeinderatsliste.

Sie halten die Frauen-Union hoch: Bürgermeister Ludwig Biller, Gertraud Hahn, Nicole Presche, Tanja Schiffmann, Severin Hirmer, (von links), dahinter Julian Kraus, Herbert Rudolph und Julia Härning.
von Siegfried BockProfil

Auf ein ereignisreiches Jahr blickte Vorsitzende Nicole Presche in der gut besuchten Hauptversammlung am Mittwoch im Sportheim zurück. Der knapp 50 Mitglieder zählende Ortsverband der Frauen-Union (FU) hatte als Höhepunkte im Jahreskalender unter anderem für die Aufstellung des Osterbrunnens gesorgt, eine große Mutter- und Vatertagsfeier sowie eine Fahrt für Kinder zum Parksteiner Basalttheater inklusive Besuch des Vulkanmuseums organisiert und erstmals einen Feuerlöschkurs explizit für Frauen abgehalten. „Wir beteiligten uns außerdem stark am gesellschaftlichen Leben der Gemeinde“, stellte Presche fest. Gleich zu Beginn wurde der Dank an alle ausgesprochen, die bei allen Aktivitäten tatkräftig mithalfen und unterstützten. Die Damen des Vorstandsteams erhielten Blumensträuße.

Zusammen mit der CSU und JU sei viel geleistet worden. Besonders die Unions-Veranstaltungsreihe „Mitnand red`n“ hatte großen Anklang in der Bevölkerung gefunden und soll deshalb Fortsetzung finden. Schatzmeisterin Roswitha Hirmer präsentierte positive Zahlen. „Auch 2020 wird die FU zum bunten Freizeitangebot in der Gemeinde beitragen“ versicherte Presche.

FU-Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann warb für die weiblichen Kandidaten für den Gemeinderat und Kreistag. Dabei stellte sie die Frage in den Raum, wieso nur zehn Prozent der Bürgermeister weiblich seien. „Es ist Aufgabe der FU, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, denn es braucht mehr Frauen in der Politik“ betonte Schiffmann. Bürgermeister Ludwig Biller nannte als Beispiel für die Erfolge das NVZ, das am 30. März eröffnet und ein breites Angebot direkt am Ort ermöglicht.

Mit rund 40 Prozent Frauen auf der Gemeinderatsliste sei das Angebot für die Wahl am 15. März so weiblich wie noch nie, sagte CSU-Chef Severin Hirmer. JU-Vorsitzender Julian Kraus und Vizebürgermeister Herbert Rudolph wünschten sich weiterhin den „Volldampf in der Gemeinde“, der mit der CSU Einzug gehalten habe. Für 15-jährige Treue wurde Gertraud Hahn geehrt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.